fbpx

Patienten befürworten digitale Gesundheitsangebote

Digitalisierung des Gesundheitswesens

Digitalisierung des Gesundheitswesens schreitet voran - und das ist gut so

Die Corona-Krise hat der Telemedizin in Deutschland gewissermaßen zum Durchbruch verholfen. So ist die Nachfrage nach Online-Sprechstunden in den letzten Monaten stark angestiegen. Anfangs standen viele Patienten dem Thema Videosprechstunde und der Digitalisierung des Gesundheitswesens im Allgemeinen noch mehr als kritisch gegenüber, doch durch die Corona-Pandemie und die damit einhergehende Angst vor Ansteckung freundeten sich immer mehr Menschen mit dem Gedanken einer virtuellen Sprechstunde an.

Videosprechstunden bitkom

Zahl von Videosprechstunden im Vergleich zu 2019 fast verdreifacht

Hatten im Frühjahr 2020 noch acht Prozent der Deutschen ein telemedizinisches Angebot genutzt, waren es im Juli schon 13 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr (2019: fünf Prozent) hat sich diese Zahl sogar fast verdreifacht! Und nicht nur das, die Leute scheinen sich tatsächlich daran zu gewöhnen und verlieren mehr und mehr die Scheu vor den digitalen Angeboten. Die Nachfrage auf Seiten der Patienten ist so hoch wie noch nie. 

Es ist damit zu rechnen, dass dieser Trend auch nach Corona noch bestehen bleibt und sich eventuell sogar weiterverbreitet. Wer einmal in der Videosprechstunde war, will wieder hin: So geben zwölf Prozent der Befragten an, auch künftig wieder eine Video-Sprechstunde nutzen zu wollen, nur ein Prozent will davon absehen. Denn entgegen der allgemeinen Annahme, dass die Bevölkerung digitale Lösungen tendenziell ablehnt und klassische Behandlungsmethoden bevorzugt, zeigen viele Patienten doch ein ausgeprägtes Interesse an der zunehmenden Digitalisierung des Gesundheitswesens. Immerhin geben 45 Prozent der Befragten an, bisher zwar noch keine Erfahrungen mit Videosprechstunden gemacht zu haben, sich dies jedoch für die Zukunft durchaus vorstellen zu können. Die grundsätzliche Bereitschaft ist also definitiv vorhanden.  

Digitalisierung des Gesundheitswesens

Wunsch nach Digitalisierung in der Bevölkerung ist da

Doch nicht nur bei der Akzeptanz von Videosprechstunden tut sich gerade viel in Deutschland. Es dauert nicht mehr lange, dann können erstmals Gesundheits-Apps für das Smartphone verschrieben werden. Im nächsten Jahr folgt dann die Einführung der elektronischen Patientenakte und 2022 soll das eRezept in Deutschland zur Pflicht werden. Man könnte also sagen, das ganze deutsche Gesundheitssystem befindet sich gerade im Wandel. Und wissen Sie was – das ist gut so! Auch viele Bürger heißen diese Entwicklung gut. Zwei Drittel gaben an, wenn es nach Ihnen ginge, könnte sich das Ganze sogar noch schneller weiterentwickeln. 60% der Befragten sind sogar der Meinung, dass Deutschland im Vergleich mit anderen Ländern in der Digitalisierung des Gesundheitssystems hinterher hinkt. Es ist also an der Zeit – Deutschland muss in Sachen Digitalisierung einen Gang zulegen um den Anschluss nicht zu verlieren. Ob demographischer Wandel oder Ärztemangel: Ohne die Digitalisierung wird die Bewältigung der kommenden Herausforderungen für unser Gesundheitssystem kaum möglich sein.

Ergreifen Sie die Chance und machen Sie erste Schritte in Richtung Digitalisierung

Jetzt sind Sie an der Reihe. Geben Sie sich einen Ruck und ergreifen Sie die Initiative, indem Sie ihre Arbeit mit kleinen und einfachen Mitteln etwas digitaler gestalten. Bieten Sie Ihren Patienten/ Klienten die Möglichkeit an, Online Sprechstunden mit Ihnen zu vereinbaren. Die Bereitschaft und das Interesse sind grundsätzlich vorhanden. Gehen Sie also ruhig aktiv auf Ihre Patienten/ Klienten zu und ermuntern Sie diese das Alternativangebot zumindest einmal auszuprobieren. Sie haben nichts zu verlieren! Wenn Sie das Angebot der Online Sprechstunde in Ihr Portfolio integrieren heißt das auch keinesfalls, dass Sie nie wieder normale „face-to-face“ Sprechstunden führen können. Vielmehr sollten Sie die Videosprechstunden als eine Art Ergänzung sehen, die sich bequem in Ihren Praxisalltag integrieren lässt und Ihre Praxis einen kleinen Schritt näher in Richtung Digitalisierung bringt.

Falls Sie unsere Online Sprechstunden Lösung noch nicht nutzen, können Sie sich hier registrieren und einen Monat kostenlos testen. 


Quellen: Handelsblatt (08.07.2020); bitkom (09.07.2020)


Ihre Meinung zählt: Was sollen wir verbessern?

Sie haben Feedback für uns?

Schreiben Sie uns eine Mail oder rufen Sie uns an:
info@therabee.de oder +49 (0) 89 / 95 42 83 01

Wir freuen uns auf Sie!

ergänzendes Puzzle

Diesen Beitrag teilen:

About Author


Ramona Wirth

Mitarbeiterin bei therabee - der Plattform für Naturheilkunde