Online-Plattformen sind die Zukunft für Apotheken | therablog @ therabee

Online-Plattformen sind die Zukunft für Apotheken

Online-Plattform Apotheken

Der Druck nimmt zu. Die Zahl der stationären Apotheken nimmt so stark ab wie noch nie. Waren es 2008 noch 21.600 Apothekenbetriebe sank diese Zahl in Q3 2019 auf 19.268. Parallel dazu steigt die Online-Quote im Apothekenmarkt kontinuierlich an. Verschärft wird diese Entwicklung mit der nahenden Einführung des eRezepts. In Summe ist dies für den traditionellen Apothekenbetrieb eine nahezu toxische Kombination. 

Große Player auf dem Markt wie Docmorris oder Shop Apotheke bauen große Apothekenmarktplätze auf, um durch diese Online-Plattformen den stationären Apotheken die Möglichkeit zu geben, direkt an den Endkunden zu verkaufen. Dies ist jedoch keineswegs altruistisch oder gar aus Sympathie gegenüber der Apotheker-Zunft motiviert. Im Gegenteil. Teilnehmende Apotheken müssen große Umsatzanteile an die großen Online-Plattformen abgeben und erhalten keinerlei direkten Zugang zum belieferten Endkunden. Apotheken werden darüber hinaus in einen direkten und indirekten Preiskampf geschickt, der trotz aller Regulierungsmaßnahmen eine negative Preis- bzw. Renditespirale für die einzelne Apotheke zur Folge haben wird. Verschärft wird dieser Wettbewerbsdruck noch weiter, wenn Amazon mit seiner bereits registrierten Marke „Amazon Pharmacy“ auf dem deutschen Markt aktiv wird und die entsprechenden Hebel umlegt. 

Dennoch sind sich alle Experten, allen voran Dr. Clemens Oberhammer und Jan Merkel von der Strategie- und Pricingberatung Simon-Kucher & Partners, einig. Stationäre Apotheken müssen die Situation als Chance begreifen und die Weichen auf Zukunft stellen. Der Kampf um die besten Plätze hat längst begonnen und es ist nur eine Frage der Zeit bis der individuelle Leidensdruck auch in der Offizin angekommen sein wird.   

Wir von therabee gehen mit unserem B2B-Ansatz via Heilpraktiker und Therapeuten einen anderen Weg. Auch wir verfolgen einen Online-Plattform Ansatz, der sich jedoch in drei wesentlichen Aspekten von klassischen Marktplätzen unterscheidet:

1.) Der registrierte Akteur auf therabee ist der Therapeut/Heilpraktiker – Der Know-How-Träger für alle naturheilkundliche Fragen
2.) Übergabe der Endkunden – Wir überlassen unseren Partnerapotheken den direkten Kundenzugang
3.) Kein Niedrigpreiszwang – Wir spielen unsere Apotheken nicht gegeneinander aus

Profitieren Sie als Apotheke von unserem partnerschaftlichen Ansatz. Werden Sie Partnerapotheke von therabee. Mehr Informationen finden Sie HIER

Quellen: Deutsche Apothekerzeitung 16.08.2019 (Link), Apotheke-Adhoc 05.02.2020 (Link)

Diesen Beitrag teilen:

About Author


Dr. Markus Kick

Gründer und Geschäftsführer von therabee - der Plattform für Naturheilkunde