fbpx

Heilpraktikerverbände: Große Vielfalt – große Bedeutung

Verbände therabee

Verbandsorganisationen wichtige Anlaufstelle

Berufsverbände sind ein wichtiges, ordnendes Element in den meisten Branchen. Auch in der Naturheilkunde, bei Heilpraktiker*innen und Therapeut*innen sind sie Sprachrohr, Qualitätssicherer und Institutionen in Aus- und Weiterbildung. Unabhängig davon, ob man „den großen Heilpraktiker“ hat oder sektoral in der Psycho- oder Physiotherapie am und mit den Menschen arbeitet, kann man sich auf das Engagement seines Verbands für die Mitglieder und den Berufsstand verlassen.

Zentrale Bedeutung der Berufsverbände

Wir bei therabee sind überzeugt, dass die Verbände eine wichtige Funktion einnehmen. Sie schaffen und koordinieren die Ausbildung des Nachwuchses und sorgen für Möglichkeiten der Fortbildung durch Seminare, Trainings, Weiterbildungen und Workshops. Die Verbände bieten außerdem Möglichkeiten des Austausches auf Messen, Kongressen, Fachkreisen und Tagungen für die Heilpraktikern und Therapeuten, die mitten im Berufsleben stehen. Darüber hinaus nehmen sie die Interessen des Berufstands wahr und vertreten gegenüber der Politik, den Regulierungsbehörden oder gegenüber der Öffentlichkeit ihre Mitglieder. Sie sind wichtiger Ansprechpartner, wenn es um rechtliche Fragen geht und läuten die Erneuerung und die Fortentwicklung des Berufsbildes ein. Dies zeigt nicht zuletzt die sich immer weiter konkretisierende Initiative zur Überarbeitung der Berufsordnung für Heilpraktiker, die auf dem gerade zurückliegenden virtuellen Treffen der Gesamtkonferenz Deutscher Heilpraktikerverbände und Fachgesellschaften erneut diskutiert wurde.

Geplättet von der Vielfalt

Gleichzeitig müssen wir uns als junges Digitalunternehmen eingestehen, dass wir geplättet sind von der immensen Vielfalt an Verbänden und Interessensvereinigungen. Wenn wir die Landesverbände nicht mit einrechnen sind wir bei unserer Recherche auf mehr als 40 Berufs- oder Fachverbände, Vereinigungen zur Interessensvertretung oder zum fachlichen Austausch gestoßen. Dies ist einerseits Ausdruck der großen Vielfalt und Spezifität der Komplementärmedizin und der Naturheilkunde, andererseits aber sicher auch in der eigenen Fachhistorie begründet. Als Personen, die nicht schon seit Jahren in dem Bereich tätig sind, fällt es uns nicht ganz leicht die unterschiedlichen Ströme voneinander zu unterscheiden und unseinen Zugang zu erschließen. 

Wir haben uns daher entschieden die einzelnen Verbände grundsätzlich in vier Gruppen zu unterscheiden:

  1. (Berufs-)Verbände, die sich für die „klassischen“ Heilpraktiker einsetzen und diese Gruppe vertritt.
    Typischerweise haben diese Verbände alle Personen, die die Heilpraktikerprüfung absolviert haben oder Anwärter sind zum Mitglied und orientieren sich in Richtung der Weiterentwicklung dieses Berufsstandes.
  2. (Berufs-)Verbände, die sich an psychotherapeutisch arbeitende Heilpraktiker*innen und Therapeut*innen richten.
    Diese Verbände haben zwar auch Mitglieder, die den „großen Heilpraktiker“ haben, schließen aber auch Berufsgruppen mit der Ausbildung zum sektoralen Heilpraktiker für Psychotherapie und Anwärter dafür ein.
  3. (Berufs-)Verbände, die sich an die physiologisch-arbeitenden Heilpraktiker richten.
    Auch hier sind sicher ebenfalls Personen mit dem allgemeinen Heilpraktiker zu finden oder andere Berufsgruppen, wie Physiotherapeuten, aber ein besonderes Augenmerk liegt auf dem sektoralen Heilpraktiker für Physiotherapie.
  4. (Berufs-)Verbände, die sich an dezidierte Teilmengen der oben genannten (z.B. Chiropraktiker oder Homöopathen) Gruppen richten.
    Deren Interessen liegen in Aus- und Weiterbildung oder beruflichen Anliegen in einer spezialisierten Art und Weise vertreten.

Verbände "Großer Heilpraktiker"
Verbände "Kleiner Heilpraktiker"

Mit unserer Auflistung können wir natürlich keinen abschließenden Überblick über alle Verbände und Interessensvereinigungen geben. Wir erheben, trotz sorgfältig durchgeführter Recherche, keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Übersicht hat uns geholfen uns zu orientieren und vielleicht hilft es anderen für diesen Zweck ebenfalls. 

Ist ihr Verband nicht dabei oder wir haben ihn nicht korrekt klassifiziert? Sagen Sie gerne Bescheid und wir ergänzen. Sehr gerne nehmen wir Feedback und Hinweise an, wenn Sie die Übersicht verbessern. Und noch ein kleiner Hinweis: Interpretieren Sie bitte weder Reihenfolge noch Rangordnung. Diese sind rein zufällig entstanden und spiegeln keine Wertung oder Sortierung wider.

Sie haben Feedback für uns? Oder Fragen zum Thema?

Schreiben Sie uns eine Mail oder rufen Sie uns an:
info@therabee.de oder +49 (0) 89 / 95 42 83 01

Wir freuen uns auf Sie!

Helfende Hand für Heilpraktiker und Therapeuten

Zurück zum therablog

Diesen Beitrag teilen:

About Author


Matthias Hofmuth