fbpx

Die Arzneimittelbestellung – Nie wieder Hieroglyphen entziffern

therabee_eRezept
Gastbeitrag von Beate Hofmuth

Über die Autorin: 

Renate Hofmuth ist seit mehr als 25 Jahren PTA in der Eulen Apotheke in Mitteltal. Dort berät sie leidenschaftlich zu naturheilkundlichen Präparaten und allem, was die Patienten zu ihren Medikamenten wissen müssen. Außerdem ist sie Übungsleiterin für Senioren- und Herzsport und ausgebildete Diabetesassistentin.
Wir danken herzlich für diesen Gastbeitrag!

Lost in Translation: Heilpraktiker-Rezepte in der Apotheke

Seit mehr als 25 Jahren bin ich PTA in einer Apotheke und berate unsere Patienten, erstelle Rezepturen und habe große Freude an den vielen Menschen, die mir jeden Tag begegnen. Doch wer kennt sie nicht, die Situation, die uns durch unseren Apothekenalltag begleitet. Ein Kunde legt uns ein Rezept von seinem Heilpraktiker vor, das mit schwungvollen Hieroglyphen beschriftet ist. Doch welches Medikament benötigt der Patient oder wie ist die Rezeptur zu erstellen? 

eRezept_therabee

Detektivarbeit in der Offizin

Naturheilkunde_therabee

Ist uns der Therapeut unbekannt, kann man das Medikament kaum erahnen. Handelt es sich für den Kunden um eine Erstverordnung, kann uns auch dieser oft nicht weiterhelfen. Meistens ist der Therapeut auch gerade nicht telefonisch zu erreichen, da er sich bereits in der nächsten Behandlung befindet. Für uns in der Apotheke beginnt so das Warten und Hoffen auf den Rückruf. Wenn es sich bei dem verordneten Präparat auch noch um eines handelt, das man erst bestellen muss, zieht sich die Belieferung des Rezeptes unnötig in die Länge. Und so wartet ein akut erkrankter Kunde ungeduldig auf seine verordneten Medikamente.


Geht das nicht besser?

Oh doch, das geht besser! therabee wird hier in Kürze mit einem neuen Modul – der Arzneimittelbestellung für Therapeuten – eine gute Lösung für diese Problematik anbieten. Nach erfolgter Beratung wird der Therapeut die Möglichkeit haben, die für den Patienten benötigten Präparate über therabee zu bestellen. Die Arzneimittelbestellung wird dann an sogenannte Partnerapotheken weitergeleitet, dort bearbeitet und anschließend direkt zum Patienten nach Hause geliefert. Innerhalb kürzester Zeit erhält der Patient so seine Medikamente und kann mit seiner Therapie beginnen. Die Bezahlung der Medikamente bei der Apotheke regelt therabee und der Therapeut hat wie bisher nichts damit zu tun. therabee garantiert dabei den Apothekenverkaufspreis: Sprich die Medikamente kosten den Patienten das gleiche wie in der Apotheke vor Ort.

„Wir sind für Sie da – bleiben Sie daheim!“ Dieser Slogan gegen die Ausbreitung der Corona-Viren bekommt dank therabee eine ganz neue Bedeutung. Hier lässt sich dieses Vorhaben einfach in die Tat umsetzen. Unnötige Apothekengänge bleiben erspart, eindeutige Mischanweisungen ersparen Mühe und der Patient bekommt auch wirklich das, was der Therapeut verordnet hat.

Sie haben Feedback für uns?

Schreiben Sie uns eine Mail oder rufen Sie uns an:
info@therabee.de oder +49 (0) 89 / 95 42 83 01

Wir freuen uns auf Sie!

ergänzendes Puzzle

Diesen Beitrag teilen:

About Author


Ramona Wirth

Mitarbeiterin bei therabee - der Plattform für Naturheilkunde