fbpx

AGB UNSERER PARTNERAPOTHEKEN & -UNTERNEHMEN

1. Gudjons Apotheke, Augsburg

2. Pestalozzi Apotheke, Lörrach

3. Brunnen Apotheke, Bleicherode

4. Arnoldis Apotheke, Arnsdorf

5. Weihrauch-Apotheke, Bisingen

6. Phiwana®, Eschenbach

7. Floramed GmbH, Damscheid

8. Arktis BioPharma GmbH & Co. KG, Wickede (Ruhr)

9. Stadt Apotheke Sondershausen, Sondershausen

10. Löwen-Apotheke, Baden-Baden

1. Gudjons Apotheke, Augsburg

Gudjons Apotheke
Inh. Dr. (Univ. Urbino) Hannes Proeller
Friedrich-Merz-Str.1
D-86153 Augsburg
Tel.: +49 821 4441000
Fax: +49 821 4441001
E-Mail: apotheke@gudjons.com

Firmensitz: Augsburg
Registergericht: Amtsgericht Augsburg HRA 14318
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 813601267

Stand: 11/2018
 
1.1 Allgemeines

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil aller Angebote und Verträge zwischen unseren Abnehmern und der Gudjons Apotheke, Inh. Dr. (Univ. Urbino) Hannes Proeller. Im laufenden Geschäftsverkehr mit Unternehmern gelten sie in der jeweils gültigen Fassung auch für alle zukünftigen Angebote, Aufträge, Verkäufe, Lieferungen und sonstige Leistungen für die gesamte Dauer der Geschäftsbeziehung. Sie werden vom Abnehmer bei Auftragserteilung, spätestens jedoch mit Annahme der Lieferung oder sonstigen Leistung anerkannt. Abweichende Vereinbarungen gelten nur dann, wenn sie von uns schriftlich bestätigt werden.

Verbraucher i.S.d. Geschäftsbedingungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (vgl. § 13 BGB). Unternehmer i.S.d. Geschäftsbedingungen ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt (vgl. § 14 BGB).

Allgemeine Geschäftsbedingungen oder sonstige Bedingungen des Abnehmers werden nur durch unsere ausdrückliche schriftliche Bestätigung in den jeweiligen Vertragsabschluss einbezogen, in diesem Fall allerdings nur, soweit sie von unseren Bedingungen nicht abweichen.

Vereinbarungen und Erklärungen, insbesondere Zusicherungen, Vertragsänderungen und -ergänzungen und Nebenabreden sind nur wirksam, wenn wir uns ausdrücklich schriftlich damit einverstanden erklären. 

1.2 Angebote, Zustandekommen des Vertrages

Unsere Angebote, auch in Prospekten, Katalogen, Anzeigen, Preislisten, auf unserer Website usw., sind, auch bezüglich Preisangaben und Lieferfristen, freibleibend und unverbindlich. Technische Angaben in Angeboten, Prospekten und sonstigen Informationen sind annähernd, soweit sie nicht ausdrücklich als verbindlich bezeichnet werden.

Aufträge, Bestellungen und sonstige Vereinbarungen werden nur verbindlich, soweit sie von uns innerhalb von 7 Tagen schriftlich bestätigt werden. Wird keine Auftragsbestätigung erteilt, so kommt der Vertrag durch Lieferung zustande. Erfolgt die Lieferung in solchem Fall nicht innerhalb von 7 Tagen, ist der Abnehmer an seine Bestellung nicht gebunden. Lieferverzögerungen, die sich aus Ereignissen ergeben, die nicht in unserem Einflussbereich liegen, sind von dieser Regelung ausgeschlossen. Wird keine Auftragsbestätigung erteilt, bestimmt sich der Vertrag nach dem Inhalt unserer Rechnung.

1.3 Preise, Zahlungsbedingungen

Es gelten die Preise unserer jeweils gültigen Preisliste zum Zeitpunkt des jeweiligen Vertragsabschlusses.

Alle Preise im Geschäftsverkehr mit Unternehmern verstehen sich als Nettopreise, zzgl. MwSt. in der jeweiligen gesetzlichen Höhe sowie Verpackungs- und Versandkosten. In der Apotheke, auf den für Verbraucher bestimmten Bereichen des Internetshops sowie auf den für Verbraucher bestimmten Prospekten verstehen sich die im Zeitpunkt des Vertragsschlusses angegebenen Preise als Bruttopreise zzgl. eventueller Verpackungs- und Versandkosten.
Unsere Entgeltforderungen werden mit Empfang der Lieferung oder sonstigen Leistung fällig. Der Abnehmer kommt 14 Tage nach Fälligkeit und Zugang unserer Rechnung in Verzug, soweit er nicht bezahlt hat. Ist der Abnehmer Unternehmer, so kommt er 14 Tage nach Fälligkeit in Verzug, unabhängig vom Rechnungszugang. Für die Rechtzeitigkeit der Zahlung ist der Eingang des Geldes bei uns maßgebend.
Der Abnehmer kann nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten oder bestrittenen, aber entscheidungsreifen Gegenforderungen aufrechnen. Ist der Abnehmer Unternehmer, so steht ihm ein Zurückbehaltungsrecht oder sonstiges Leistungsverweigerungsrecht nur zu, wenn der Gegenanspruch aus demselben rechtlichen Verhältnis stammt und unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist.

1.4 Bezahlung

Die Rechnungsstellung für die auf www.therabee.de angebotenen Waren der Pestalozzi-Apotheke Burkhard Sieper e.K. wird an therabee und die Digital Solutions & Services GmbH delegiert. Im Nachgang an Ihre Bestellung erhalten Sie von therabee bzw. der Digital Solutions & Services GmbH eine E-Mailbestätigung Ihrer Bestellung, Ihre Rechnung inkl. einer elektronischen Zahlungsaufforderung. Die Plattform therabee nutzt hierfür den Zahlungsanbieter Mangopay. Nähere Informationen zum Zahlungsanbieter finden Sie in den AGB der Plattform therabee. Folgende Zahlungsmöglichkeiten stehen Ihnen hierbei zur Verfügung:
 

Zahlung per Banküberweisung (auf Rechnung) 
Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in separater E-Mail und liefern die Ware nach Zahlungseingang.

Kreditkarte 
Mit Abgabe der Bestellung übermitteln Sie uns gleichzeitig Ihre Kreditkartendaten. Nach Ihrer Legitimation als rechtmäßiger Karteninhaber fordern wir unmittelbar nach Vertragsschluss Ihr Kreditkartenunternehmen zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird durch das Kreditkartenunternehmen automatisch durchgeführt und Ihre Karte belastet.

Sofort 
Nach Abgabe der Bestellung werden Sie auf die Webseite des Online-Anbieters Sofort GmbH weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über Sofort bezahlen zu können, müssen Sie über ein für die Teilnahme an Sofort freigeschaltetes Online-Banking-Konto mit PIN/TAN-Verfahren verfügen, sich entsprechend legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang. Die Zahlungstransaktion wird unmittelbar danach von Sofort durchgeführt und Ihr Konto belastet.

SEPA Lastschrift
Durch Eingabe Ihrer BIC und Ihrer IBAN Nummer, wird ein einmaliges Lastschriftmandat für die zu Grunde liegende Bestellung/Zahlung erzeugt. Die Zahlung wird dann im Nachgang nach den üblichen Standards für SEPA Lastschriftverfahren von Ihrem Konto eingezogen.

Giro Pay
Durch Eingabe des BIC-Codes Ihrer Bank, werden Sie automatisch zur Onlinebanking Anmeldemaske Ihrer Bank weitergeleitet. Hier können Sie sich mit Ihren bekannten Daten (Kontonummer oder Anmeldename plus PIN) einloggen. Nach erfolgreichem Login präsentiert sich ihnen direkt eine mit allen Daten ausgefüllte Online-Überweisung, die nicht mehr veränderbar ist. Durch Eingabe einer Transaktionsnummer (TAN) autorisieren Sie so die Zahlung.

Maestro
Die auf Ihrer Maestro-Bankkarte angegebene 16-stellige Identifikationsnummer muss hier zum Start der Zahlungstransaktion eingeben werden. Durch die Eingabe einer für Online-Einkäufe ausgestellten PIN-Nummer, werden die Zahlungen von Ihnen autorisiert.

1.5 Abholung, Lieferung und Lieferfristen, Gefahrübergang, Transportschäden

Wir liefern nur im Versandweg. Eine Selbstabholung der Ware ist leider nicht möglich. Bei vorrätiger Ware und Verkauf ab unserem Lager gilt die Bereitstellung (Aussonderung) am Tag der Bestellung als erfolgt, bei nicht vorrätiger Ware mit mündlicher oder schriftlicher Benachrichtigung des Abnehmers, dass die bestellte Ware nunmehr zur Abholung bereitstehe.
Ist der Abnehmer Unternehmer, geht die Leistungsgefahr bereits mit Bereitstellung (Aussonderung) der Ware auf den Abnehmer über.
Ist abweichend von Ziffer IV.1. Versendung vereinbart, erfolgt sie grundsätzlich auf Verlangen und auf Kosten des Abnehmers, es sei denn, es ist Sendung „frei Haus“ vereinbart. Bei Internetverkäufen sind die Versandkosten auf unserer Website mit den Preisen der jeweiligen Waren abrufbar und werden von uns auf der Rechnung für unsere Lieferungen gesondert ausgewiesen. Teillieferungen sind zulässig, soweit zumutbar. Die Art der Versendung erfolgt nach unserer Wahl.
Ist der Abnehmer Unternehmer, so erfolgt die Versendung unversichert und auf dessen Gefahr. Die Gefahr geht in diesem Fall auf den Abnehmer über, sobald der Liefergegenstand dem Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt ausgeliefert wird.
Es gelten für Liefer- und Leistungsfristen die jeweiligen individuellen Vereinbarungen bei Vertragsschluss. Liefer- oder Leistungsfristen beginnen grundsätzlich mit Datum des Vertragsschlusses, jedoch nicht, bevor der Abnehmer seinerseits seine vertraglichen Pflichten (z.B. Leistung einer vereinbarten Anzahlung) erfüllt hat. Für die Einhaltung der Lieferfrist genügt die rechtzeitige Bereitstellung (Aussonderung) bzw. im Fall der Vereinbarung der Versendung die Absendung des Liefergegenstandes. Wir sind berechtigt, auch vor dem vereinbarten Liefertermin zu liefern.
Offensichtliche Transportschäden sind uns zusammen mit einem Schadensprotokoll und dem Nachweis der Schadensmeldung beim beauftragten Überbringer von einem Abnehmer, der Unternehmer ist, innerhalb von einer Woche, von einem Abnehmer, der Verbraucher ist, innerhalb von zwei Wochen schriftlich anzuzeigen. Die Mängelrügevorschriften des beauftragten Überbringers sind in jedem Fall zu beachten.

1.6 Mängelrüge, Gewährleistung, Verjährung

Ist der Abnehmer Unternehmer, sind uns offensichtliche Mängel des Liefergegenstandes unverzüglich, spätestens innerhalb von einer Woche nach Lieferung schriftlich anzuzeigen. Dieselbe Frist beginnt mit Entdeckung verdeckter Mängel. Der Abnehmer hat die Ware bei Eingang auf Mängel bezüglich Beschaffenheit und Einsatzzweck hin unverzüglich zu untersuchen, andernfalls gilt sie als genehmigt.

Ist der Abnehmer Verbraucher, sind offensichtliche Mängel spätestens innerhalb von zwei Wochen nach Lieferung oder Leistung schriftlich anzuzeigen. Es genügt die Absendung der Anzeige innerhalb der Frist. Die Mängel sind dabei so detailliert wie dem Abnehmer möglich zu beschreiben.

Bei mangelhafter Lieferung oder Leistung beschränkt sich der Anspruch des Abnehmers zunächst auf die Nacherfüllung. Hierfür und für jedes weitere Nacherfüllungsverlangen hat der Abnehmer uns schriftlich eine angemessene Frist von mindestens je zwei Wochen zu setzen.

Der Anspruch des Abnehmers auf Schadensersatz, gleich ob aufgrund vertraglicher oder gesetzlicher Anspruchsgrundlage, ist, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Ansprüche auf Schadensersatz aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, wenn wir die Pflichtverletzung zu vertreten haben, und auf Ersatz sonstiger Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung durch uns beruhen. Dem steht die Pflichtverletzung unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen gleich.

Ist der Abnehmer Unternehmer, beschränkt sich unsere Haftung bei Ersatz sonstiger Schäden auf den nach Art des Liefergegenstandes vorhersehbaren, typischerweise bei Geschäften der fraglichen Art entstehenden Schaden.

Ist der Abnehmer Verbraucher beträgt die Verjährungsfrist für Schadensersatzansprüche wegen Mängeln und für sonstige Schadensersatzansprüche gegen uns, unabhängig von deren Rechtsgrundlage, ein Jahr. Die Verjährungsfrist für Ansprüche und Rechte wegen Mängeln der Lieferungen – gleich aus welchem Rechtsgrund – beträgt ein Jahr.

Die Verjährungsfristen gelten bei Abnehmern, gleich ob Verbraucher oder Unternehmer, mit folgender Maßgabe:

Die Verjährungsfristen gelten generell nicht im Falle des Vorsatzes oder bei arglistigem Verschweigen eines Mangels. Sie gelten zudem für Schadensersatzansprüche nicht bei einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung, in den Fällen einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder bei Ansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz. Die Verjährungsfristen für Schadensersatzansprüche gelten auch für den Ersatz vergeblicher Aufwendungen. Die Verjährungsfrist beginnt bei allen Ansprüchen mit der Ablieferung. Soweit nicht ausdrücklich anderes bestimmt ist, bleiben die gesetzlichen Bestimmungen über den Verjährungsbeginn, die Ablaufhemmung, die Hemmung und den Neubeginn von Fristen unberührt. Eine Änderung der Beweislast zum Nachteil des Abnehmers ist mit den vorstehenden Regelungen nicht verbunden.

1.7 Kostentragung der Rücksendung bei Widerruf, Retouren

Soweit es sich nicht um einen zulässigen Widerruf im Rahmen eines Fernabsatzvertrags handelt, behalten wir uns bei unaufgefordert vom Abnehmer an uns zurückgesandter Ware, bei von diesem zu vertretenden Fehlbestellungen sowie bei sämtlichen sonstigen Rücksendungen ohne von uns zu vertretendem Reklamationsgrund die Rücknahme der Ware ausdrücklich vor. Im Einzelfall kann die Ware nach Vereinbarung zurückgenommen werden, wenn sie ungebraucht, unbeschädigt und originalverpackt ist und sich in demselben Zustand wie zur Zeit der Ablieferung/Übergabe an den Abnehmer befindet. Zurückgesandte Ware ist „frei Haus“ bei uns anzuliefern. Ware, die nicht mehr Teil des aktuellen Produktprogramms ist, Sonderanfertigungen und Artikel, deren Nettowarenwert EUR 52,00 nicht übersteigen, sind ebenso wie Verbrauchsmaterial, sterile Warenartikel sowie Arzneimittel, angebrochene Kosmetik-& Hygieneartikel von einer Rücknahme in jedem Fall ausgeschlossen.

1.8 Eigentumsvorbehalt

Der Liefergegenstand bleibt unser Eigentum bis zur vollständigen Bezahlung aller aufgrund des Vertrages zustehenden Forderungen.

Ist der Abnehmer Unternehmer, bleibt die Ware in unserem Eigentum bis zur Erfüllung aller Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung mit dem Abnehmer (Kontokorrenteigentumsvorbehalt). Der Eigentumsvorbehalt erlischt, wenn alle Forderungen ausgeglichen sind.

Die Einstellung einzelner Ansprüche in die laufende Rechnung oder die Saldoziehung und deren Anerkennung heben den Eigentumsvorbehalt nicht auf. In diesem Fall gilt das vorbehaltene Eigentum als Sicherung für die Saldoforderung. Auf Verlangen des Abnehmers sind wir zum Verzicht auf den Eigentumsvorbehalt verpflichtet, wenn der Abnehmer sämtliche mit dem Liefergegenstand in Zusammenhang stehende Forderungen erfüllt hat und für die übrigen Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung eine angemessene Sicherung besteht.

Den eigenen Geschäfts-/Wohnsitzwechsel hat uns der Abnehmer unverzüglich anzuzeigen.

1.9 Erfüllungsort, anwendbares Recht, Gerichtsstand

Erfüllungsort für Lieferung und Zahlung ist der Sitz unseres Unternehmens. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland mit Ausnahme des Kollisionsrechts, es sei denn, es handelt sich um zwingende IPR-Bestimmungen für Verbraucherverträge. Die Anwendung internationaler Kaufrechtsgesetze ist ausgeschlossen.

Ist der Abnehmer Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so ist das Gericht des Erfüllungsortes i.S.d. Ziffer VIII. 1. dieser Geschäftsbedingungen für alle streitigen Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis örtlich zuständig. Dasselbe gilt, wenn der Abnehmer keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat oder nach Abschluss des Vertrages seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort ins Ausland verlegt hat oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zur Zeit der Klageerhebung nicht bekannt ist.

1.10 Internet Verkaufsbedingungen für Verbraucher

Geltungsbereich

Die Regelungen in Ziffer IX. gelten ergänzend zu den anderen Regelungen in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Rechtsbeziehungen zwischen uns und Abnehmern, die Verbraucher sind, in Bezug auf die Lieferung unserer Waren, die im Internet über unsere Website präsentiert werden (im Folgenden: „Warenlieferungen“).

Registrierung und Datenschutz

Der Abschluss von Verträgen über Warenlieferungen durch uns setzt voraus, dass der Abnehmer sich auf unserer Website mit den dort geforderten personenbezogenen Daten anmeldet und sein Einverständnis mit der Geltung der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen erklärt. Registrierungsberechtigt sind ausschließlich unbeschränkt geschäftsfähige Personen. Ein Anspruch auf Zulassung besteht nicht.

Abgesehen von den in Ziffer IX.2. genannten Pflichten ist mit einer Registrierung des Abnehmers auf unserer Website keine Verpflichtung verbunden und die Registrierung erfolgt für den Abnehmer kostenlos. Der Abnehmer kann seine Registrierung jederzeit wieder löschen lassen. Änderungen können online über die auf unserer Website enthaltenen Anmeldeformulare eingegeben werden.

Die vom Abnehmer im Rahmen der Registrierung gemäß Ziffer IX.2. eingegebenen personenbezogenen Daten werden von uns ausschließlich zur Abwicklung der zwischen uns und dem Abnehmer abgeschlossenen Verträge über Warenlieferungen und in Übereinstimmung mit den Bestimmungen des deutschen Datenschutzrechts verwendet. Eine darüber hinaus gehende Nutzung für Zwecke der Werbung, Marktforschung oder zur bedarfsgerechten Gestaltung unserer Leistungsangebote bedarf der ausdrücklichen Einwilligung des Abnehmers. Der Abnehmer hat die Möglichkeit, diese Einwilligung vor Erklärung einer Warenbestellung zu erteilen, sie kann jedoch jederzeit widerrufen werden.

Bestellungen und Vertragsabschluss

Verträge über Warenlieferungen zwischen dem Abnehmer und uns kommen durch E-Mail-Bestellung des Abnehmers über die in unserer Website enthaltenen Eingabemasken und daran anschließende Annahmebestätigung durch uns zustande. Die Annahmebestätigung erfolgt durch E-Mail von uns an die vom Abnehmer im Rahmen seiner Registrierung angegebene E-Mail-Adresse.

Widerrufsrecht

Der Abnehmer hat – mit Ausnahme von (homöopathischen) Arzneimitteln, angebrochenen Kosmetik-& Hygieneartikeln – die Möglichkeit, Kaufverträge über Warenlieferungen innerhalb von 2 Wochen nach Erhalt der Ware ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Dieser Widerruf hat schriftlich, in Textform oder durch Rücksendung der Ware an uns zu erfolgen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware.

Mit der wirksamen Ausübung des Widerrufs ist der Abnehmer zur Rücksendung der Ware verpflichtet, wenn die Ware durch Paket versandt werden kann. Die Rücksendung erfolgt auf jeden Fall auf Gefahr und Kosten von uns, soweit der Bestellwert der Warenlieferung einen Bruttopreis von EUR 40,00 oder mehr beträgt. Unterschreitet der Bestellwert der Warenlieferung einen Bruttopreis von EUR 40,00, hat der Kunde die Kosten der Rücksendung zu tragen. Die Rücksendung hat an folgende Anschrift zu erfolgen:

Gudjons Apotheke
Friedrich-Merz-Str.1
D-86153 Augsburg
E-Mail: apotheke@gudjons.com
Fax: +49 821 4441001

Im Falle des Widerrufs ist der Abnehmer des Weiteren verpflichtet, Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Waren entstandene Verschlechterung zu leisten. Der Abnehmer kann dies vermeiden, wenn er die Sache lediglich auf deren Verwendbarkeit und Tauglichkeit prüft. Soweit vorstehend nichts Abweichendes geregelt ist, haftet der Abnehmer darüber hinaus für jede Verschlechterung oder den Untergang der betreffenden Waren.

Das Recht auf Widerruf des Vertrags besteht unabhängig von etwaigen Mängelansprüchen des Abnehmers gem. Ziffer V.

1.11 Schlussbestimmungen

Die im Rahmen der Geschäftsbeziehungen anfallenden Daten des Abnehmers werden bei uns zum Zwecke der Datenverarbeitung gespeichert.

Änderungen der in diesen Geschäftsbeziehungen und/oder dem Vertrag enthaltenen Bestimmungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

Sollten einzelne Klauseln nichtig, unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, wird hiermit die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen und des übrigen Vertrages nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Klausel gilt das dispositive Recht. Fehlen für eine Vertragsergänzung geeignete Vorschriften und ist die ersatzlose Streichung der unwirksamen Klausel oder von Teilen davon keine interessengerechte Lösung, ist die Lücke durch ergänzende Vertragsauslegung zu schließen. Dasselbe gilt, wenn eine Klausel oder der Vertrag eine Lücke enthalten sollte. Ist eine (Individual-) Vertragsbestimmung außerhalb dieser Geschäftsbedingungen nichtig, unwirksam oder undurchführbar, so verpflichten die Vertragspartner sich, diese durch Regeln zu ersetzen, die dem angestrebten wirtschaftlichen Zweck des Vertrages am nächsten kommen.

Anhang: Verbraucherinformationen bei Fernabsatzverträgen über den Erwerb von Waren bei uns

 

Sehr geehrter Abnehmer, sehr geehrte Abnehmerin,

soweit Sie beim Besuch auf unserer Homepage Waren bestellen, die weder Ihrer gewerblichen noch Ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können, weisen wir Sie auf Folgendes hin:

Die für den Vertragsabschluss über unsere Website zur Verfügung stehende Sprache ist ausschließlich Deutsch.

Die Präsentation von Waren von uns auf unserer Website erfolgt ausschließlich zu Informationszwecken und stellt kein verbindliches Angebot über Warenlieferungen von uns dar. Verträge über Warenlieferungen zwischen Ihnen und uns kommen vielmehr erst durch E-Mail-Bestellung Ihrerseits über die in unserer Website enthaltenen Eingabemasken und daran anschließende Annahmebestätigung durch uns zu Stande. Die Annahmebestätigung erfolgt durch E-Mail von uns an die von Ihnen im Rahmen Ihrer Registrierung angegebene E-Mail-Adresse.

Etwaige Eingabefehler bei der Abgabe Ihrer Bestellungen können Sie über die Eingabemasken in unserer Website mit Hilfe einer Lösch- und Änderungsfunktion vor Absendung der Bestellung korrigieren.

Die auf unserer Website ausgewiesenen Preise für Waren verstehen sich als Endpreise mit Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten.

Der Kaufpreis für unsere Warenlieferungen wird sofort mit Bestellannahme durch uns fällig. Die Zahlung hat entsprechend der Rechnung mittels Banküberweisung zu erfolgen. Unsere Bankverbindung lautet: Postbank IBAN: DE56700100800581490807 – BIC: PBNKDEFFXXX

Sie haben – mit Ausnahme von (homöopathischen) Arzneimitteln, angebrochenen Kosmetik-& Hygieneartikeln – ein Widerrufsrecht nachfolgender Maßgabe:

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform z.B. Brief, Telefax oder E-Mail oder durch Rücksendung der Ware widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware.

Der Widerruf ist zu richten an:

Gudjons Apotheke
Friedrich-Merz-Str.1
D-86153 Augsburg
E-Mail: apotheke@gudjons.com
Fax: +49 821 4441001

Bei einer Rücksendung aus einer Warenlieferung, deren Bestellwert insgesamt bis zu EUR 40,00 beträgt, haben Sie die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenlos.

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangenen Leistungen ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit gegebenenfalls Wertersatz leisten. Bei der Überprüfung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Ware nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind an unsere oben genannte Anschrift zurückzusenden. Nicht paketversandfähige Sachen werden von uns bei Ihnen abgeholt.

Sollten Sie Fragen zu Ihrem Widerrufsrecht und/oder zu unseren Angeboten haben, können Sie sich an unsere oben angegebene Anschrift wenden.

Das Recht auf Widerruf des Vertrags besteht unabhängig von Ihren Ansprüchen auf Gewährleistung, sofern die Ware Mängel aufweisen sollte. Sofern ein gewährungspflichtiger Mangel vorliegt, sind Sie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen berechtigt, Nacherfüllung zu verlangen, von dem Vertrag zurückzutreten oder den Kaufpreis zu mindern.

Im Übrigen verweisen wir auf unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Gudjons Apotheke
Inh. Dr. (Univ. Urbino) Hannes Proeller
Friedrich-Merz-Str.1
D-86153 Augsburg

Tel.: +49 821 4441000
Fax: +49 821 4441001
E-Mail: apotheke@gudjons.com
Firmensitz: Augsburg
Registergericht: Amtsgericht Augsburg HRA 14318
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 813601267

2. Pestalozzi Apotheke, Lörrach

Pestalozzi Apotheke Burkhard Sieper e.K.
Inhaber: Burkhard Sieper
Hauptstrasse 29, D-79540 Lörrach
Telefon: +49 7621 7700677
Telefax: +49 7621 7700669
E-Mail: shop@bio-apo.de
Internet: www.bio-apo.de
Öko-Kontrollstelle: DE-ÖKO-007
Datenschutzbeauftragter: Dr. Georg F. Schröder, HEUSSEN Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, 80333 München, Tel.: +49 89 290 97 0
Registergericht: Amtsgericht Freiburg
Registernummer: HRA 411132
Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE 142470222

 

2.1 Geltungsbereich

Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB.

2.2 Vertragspartner, Vertragsschluss

Der Kaufvertrag kommt zustande mit Pestalozzi-Apotheke Burkhard Sieper e.K..
Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Sie können unsere Produkte zunächst unverbindlich in den Warenkorb legen und Ihre Eingaben vor Absenden Ihrer verbindlichen Bestellung jederzeit korrigieren, indem Sie die hierfür im Bestellablauf vorgesehenen und erläuterten Korrekturhilfen nutzen. Durch Anklicken des Bestellbuttons geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Zugangs Ihrer Bestellung erfolgt per E-Mail unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung.
Wann der Vertrag mit uns zustande kommt, richtet sich nach der von Ihnen gewählten Zahlungsart:
Nachnahme, Kreditkarte, Klarna Rechnung und Finanzierung, BillPay Rechnungskauf, Klarna Bank AB (publ) Ratenkauf
Wir nehmen Ihre Bestellung durch Versand einer Annahmeerklärung in separater E-Mail oder durch Auslieferung der Ware innerhalb von zwei Tagen an.
Vorkasse
Wir nehmen Ihre Bestellung durch Versand einer Annahmeerklärung in separater E-Mail innerhalb von zwei Tagen an, in welcher wir Ihnen unsere Bankverbindung nennen.
paydirekt
Nach Abgabe der Bestellung werden Sie auf die Webseite des Online-Anbieters paydirekt weitergeleitet, wo Sie die Zahlungsanweisung an paydirekt bestätigen. Nach Abgabe der Bestellung fordern wir paydirekt zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf und nehmen dadurch Ihr Angebot an.
Sofort
Nach Abgabe der Bestellung werden Sie auf die Webseite des Online-Anbieters Sofort GmbH weitergeleitet, wo Sie die Zahlungsanweisung bestätigen. Dadurch kommt der Vertrag mit uns zustande.
 

2.3 Vertragssprache, Vertragstextspeicherung

Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch. Der Vertragstext wird von uns nicht gespeichert.

2.4 Lieferbedingungen

Zuzüglich zu den angegebenen Produktpreisen kommen noch Versandkosten hinzu. Näheres zur Höhe der Versandkosten erfahren Sie bei den Angeboten. Wir liefern nur im Versandweg. Eine Selbstabholung der Ware ist leider nicht möglich.

2.5 Bezahlung

Die Rechnungsstellung für die auf www.therabee.de angebotenen Waren der Pestalozzi-Apotheke Burkhard Sieper e.K. wird an therabee und die Digital Solutions & Services GmbH delegiert. Im Nachgang an Ihre Bestellung erhalten Sie von therabee bzw. der Digital Solutions & Services GmbH eine E-Mailbestätigung Ihrer Bestellung, Ihre Rechnung inkl. einer elektronischen Zahlungsaufforderung. Die Plattform therabee nutzt hierfür den Zahlungsanbieter Mangopay. Nähere Informationen zum Zahlungsanbieter finden Sie in den AGB der Plattform therabee. Folgende Zahlungsmöglichkeiten stehen Ihnen hierbei zur Verfügung:
 

Zahlung per Banküberweisung (auf Rechnung) 
Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in separater E-Mail und liefern die Ware nach Zahlungseingang.

Kreditkarte 
Mit Abgabe der Bestellung übermitteln Sie uns gleichzeitig Ihre Kreditkartendaten. Nach Ihrer Legitimation als rechtmäßiger Karteninhaber fordern wir unmittelbar nach Vertragsschluss Ihr Kreditkartenunternehmen zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird durch das Kreditkartenunternehmen automatisch durchgeführt und Ihre Karte belastet.

Sofort 
Nach Abgabe der Bestellung werden Sie auf die Webseite des Online-Anbieters Sofort GmbH weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über Sofort bezahlen zu können, müssen Sie über ein für die Teilnahme an Sofort freigeschaltetes Online-Banking-Konto mit PIN/TAN-Verfahren verfügen, sich entsprechend legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang. Die Zahlungstransaktion wird unmittelbar danach von Sofort durchgeführt und Ihr Konto belastet.

SEPA Lastschrift
Durch Eingabe Ihrer BIC und Ihrer IBAN Nummer, wird ein einmaliges Lastschriftmandat für die zu Grunde liegende Bestellung/Zahlung erzeugt. Die Zahlung wird dann im Nachgang nach den üblichen Standards für SEPA Lastschriftverfahren von Ihrem Konto eingezogen.

Giro Pay
Durch Eingabe des BIC-Codes Ihrer Bank, werden Sie automatisch zur Onlinebanking Anmeldemaske Ihrer Bank weitergeleitet. Hier können Sie sich mit Ihren bekannten Daten (Kontonummer oder Anmeldename plus PIN) einloggen. Nach erfolgreichem Login präsentiert sich ihnen direkt eine mit allen Daten ausgefüllte Online-Überweisung, die nicht mehr veränderbar ist. Durch Eingabe einer Transaktionsnummer (TAN) autorisieren Sie so die Zahlung.

Maestro
Die auf Ihrer Maestro-Bankkarte angegebene 16-stellige Identifikationsnummer muss hier zum Start der Zahlungstransaktion eingeben werden. Durch die Eingabe einer für Online-Einkäufe ausgestellten PIN-Nummer, werden die Zahlungen von Ihnen autorisiert.

2.6 Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

2.7 Transportschäden

Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte, keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.

2.8 Gewährleistung und Garantien

Soweit nicht nachstehend ausdrücklich anders vereinbart, gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
Die Verjährungsfrist für Mängelansprüche beträgt bei gebrauchten Sachen ein Jahr ab Ablieferung der Ware.
Die vorstehenden Einschränkungen und Fristverkürzungen gelten nicht für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden
bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,
bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung sowie Arglist,
bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten)
im Rahmen eines Garantieversprechens, soweit vereinbart oder
soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.
Informationen zu gegebenenfalls geltenden zusätzlichen Garantien und deren genaue Bedingungen finden Sie jeweils beim Produkt und auf besonderen Informationsseiten im Onlineshop.
Kundendienst: Mo-Fr 9-18, Sa 9-12

2.9 Haftung

Für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden, haften wir stets unbeschränkt bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung, bei Garantieversprechen, soweit vereinbart, oder soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.
Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf, (Kardinalpflichten) durch leichte Fahrlässigkeit von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen ist die Haftung der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss. Im Übrigen sind Ansprüche auf Schadensersatz ausgeschlossen.

2.10 Verhaltenskodex

Folgenden Verhaltenskodizes haben wir uns unterworfen:
Trusted Shops Qualitätskriterien
http://www.trustedshops.com/tsdocument/ TS_QUALITY_CRITERIA_de.pdf

2.11 Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden https://ec.europa.eu/consumers/odr/.
Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

3. Brunnen Apotheke, Bleicherode

Firmenname: Brunnen-Apotheke Annette Lips, Julia Kröner e.K.
Anschrift: Hauptstraße 86, 99752 Bleicherode
Inhaber: Julia Kröner e.K.
Telefon: 036338/36 00
Fax: 036338/3 60 15
E-Mail: brunnenapotheke-bleicherode@t-online.de
Handelsregister: Amtsgericht Jena
Handelsregister-Nr.: HRA 400 103
USt. Ident-Nr:DE309284646

3.1 Geltungsbereich

Für alle über www.therabee.de an die Brunnen-Apotheke Annette Lips, Julia Kröner e.K. übermittelten Bestellungen gelten die nachfolgenden AGB.

3.2 Vertragspartner, Vertragsschluss 

Der Kaufvertrag kommt zustande mit Brunnen-Apotheke Annette Lips, Julia Kröner e.K.. 

Die Darstellung der Produkte im eRezept Modul von www.therabee.de stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Sie können Produkte der Brunnen-Apotheke Annette Lips, Julia Kröner e.K. zunächst unverbindlich in den Warenkorb legen und Ihre Eingaben vor Absenden Ihrer verbindlichen Bestellung jederzeit korrigieren, indem Sie die hierfür im Bestellablauf vorgesehenen und erläuterten Korrekturhilfen nutzen. Durch Anklicken des Buttons „Zahlungspflichtig bestellen“ geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Dies erfolgt in Einklang mit den AGB und Regelungen von therabee bzw. der Digital Solutions & Services GmbH. Die Bestätigung des Zugangs Ihrer Bestellung erfolgt per E-Mail unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung durch therabee. 

Mit Versand der Rechnung und Zahlungsaufforderung durch therabee bzw. Digital Solutions & Services GmbH, dem Versand einer Annahmeerklärung in einer separaten E-Mail durch Brunnen-Apotheke Annette Lips, Julia Kröner e.K. oder durch Auslieferung der Ware innerhalb von zwei Tagen nehmen wir Ihre Bestellung an.

3.3 Vertragssprache, Vertragstextspeicherung

Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch. Der Vertragstext wird von uns nicht gespeichert.

3.4 Lieferbedingungen 

Zuzüglich zu den angegebenen Produktpreisen kommen noch Versandkosten hinzu. Näheres zur Höhe der Versandkosten erfahren Sie bei den Angeboten. Wir liefern nur im Versandweg. Eine Selbstabholung der Ware ist leider nicht möglich.

3.5 Bezahlung 

Die Rechnungsstellung für die auf www.therabee.de angebotenen Waren der Brunnen-Apotheke Annette Lips, Julia Kröner e.K. wird an therabee und die Digital Solutions & Services GmbH delegiert. Im Nachgang an Ihre Bestellung erhalten Sie von therabee bzw. der Digital Solutions & Services GmbH eine E-Mailbestätigung Ihrer Bestellung, Ihre Rechnung inkl. einer elektronischen Zahlungsaufforderung. Die Plattform therabee nutzt hierfür den Zahlungsanbieter Mangopay. Nähere Informationen zum Zahlungsanbieter finden Sie in den AGB der Plattform therabee. Folgende Zahlungsmöglichkeiten stehen Ihnen hierbei zur Verfügung:

Zahlung per Banküberweisung (auf Rechnung) 
Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in separater E-Mail und liefern die Ware nach Zahlungseingang.

Kreditkarte 
Mit Abgabe der Bestellung übermitteln Sie uns gleichzeitig Ihre Kreditkartendaten. Nach Ihrer Legitimation als rechtmäßiger Karteninhaber fordern wir unmittelbar nach Vertragsschluss Ihr Kreditkartenunternehmen zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird durch das Kreditkartenunternehmen automatisch durchgeführt und Ihre Karte belastet.

Sofort 
Nach Abgabe der Bestellung werden Sie auf die Webseite des Online-Anbieters Sofort GmbH weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über Sofort bezahlen zu können, müssen Sie über ein für die Teilnahme an Sofort freigeschaltetes Online-Banking-Konto mit PIN/TAN-Verfahren verfügen, sich entsprechend legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang. Die Zahlungstransaktion wird unmittelbar danach von Sofort durchgeführt und Ihr Konto belastet.

SEPA Lastschrift
Durch Eingabe Ihrer BIC und Ihrer IBAN Nummer, wird ein einmaliges Lastschriftmandat für die zu Grunde liegende Bestellung/Zahlung erzeugt. Die Zahlung wird dann im Nachgang nach den üblichen Standards für SEPA Lastschriftverfahren von Ihrem Konto eingezogen.

Giro Pay
Durch Eingabe des BIC-Codes Ihrer Bank, werden Sie automatisch zur Onlinebanking Anmeldemaske Ihrer Bank weitergeleitet. Hier können Sie sich mit Ihren bekannten Daten (Kontonummer oder Anmeldename plus PIN) einloggen. Nach erfolgreichem Login präsentiert sich ihnen direkt eine mit allen Daten ausgefüllte Online-Überweisung, die nicht mehr veränderbar ist. Durch Eingabe einer Transaktionsnummer (TAN) autorisieren Sie so die Zahlung.

Maestro
Die auf Ihrer Maestro-Bankkarte angegebene 16-stellige Identifikationsnummer muss hier zum Start der Zahlungstransaktion eingeben werden. Durch die Eingabe einer für Online-Einkäufe ausgestellten PIN-Nummer, werden die Zahlungen von Ihnen autorisiert.

3.6 Eigentumsvorbehalt 

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung an therabee – Digital Solutions & Services GmbH Eigentum der Brunnen-Apotheke Annette Lips, Julia Kröner e.K..

3.7 Transportschäden 

Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns (Brunnen-Apotheke Annette Lips, Julia Kröner e.K.) auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte, keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.

3.8 Gewährleistung und Garantien 

Soweit nicht nachstehend ausdrücklich anders vereinbart, gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. Die Verjährungsfrist für Mängelansprüche beträgt bei gebrauchten Sachen ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Die vorstehenden Einschränkungen und Fristverkürzungen gelten nicht für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden

• bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, 
• bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung sowie Arglist, 
• bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten) 
• im Rahmen eines Garantieversprechens, soweit vereinbart oder 
• soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist. 

Informationen zu gegebenenfalls geltenden zusätzlichen Garantien und deren genaue Bedingungen finden Sie jeweils beim Produkt und auf den besonderen Informationsseiten auf therabee.de. Der Kundendienst steht Ihnen Mo-Fr 9-18 und Sa 9-12 unter brunnenapotheke-bleicherode@t-online.de oder 036338/36 00 zur Verfügung.

3.9 Haftung 

Für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden, haften wir stets unbeschränkt 
• bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, 
• bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung, 
• bei Garantieversprechen, soweit vereinbart, oder 
• soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.

Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf, (Kardinalpflichten) durch leichte Fahrlässigkeit von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen ist die Haftung der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss. Im Übrigen sind Ansprüche auf Schadensersatz ausgeschlossen.

4. Arnoldis Apotheke, Arnsdorf

Firmenname: Arnoldis Apotheke, Morris Wetzig e.K.
Anschrift: Niederstraße 14, 01477 Arnsdorf
Inhaber: Herr Morris Wetzig
Telefon: 035200/25 60
Fax: 035200/2 56 21
E-Mail: info@arnolids-apotheke.de
Handelsregister: Amtsgericht Dresden
Handelsregister-Nr.: HRA 1818
USt. Ident-Nr: DE312888288

4.1 Allgemeines

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Verträge zwischen der Arnoldis Apotheke, Morris Wetzig e.K. und ihren Kunden. Soweit im Folgenden der Begriff des Verbrauchers verwendet wird, gilt: Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingung gelten vorbehaltlich individueller anderslautender Abreden ausschließlich. Dem formularmäßigen Verweis auf Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden wird widersprochen.

4.2 Annahmeerklärung 

Wir behalten uns die Annahme Ihres elektronisch oder telefonisch an uns gerichteten Angebots binnen dreier Werktage seit Absendung Ihres Angebots vor.

4.3 Widerrufsrecht und Muster-Widerrufsformular

Ausschließlich Verbrauchern wird ein Widerrufsrecht nach Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften eingeräumt; beachten Sie hierzu bitte im Rahmen des Angebots vorgehaltene Widerrufsbelehrung sowie das Muster-Widerrufsformular.

4.4 Eigentumsvorbehalt

Ist der Kunde Verbraucher, gilt: Die Ware bleibt bis zur vollständigen Kaufpreiszahlung in unserem Eigentum. Betreibt ein Dritter die Zwangsvollstreckung in die Ware, ist der Kunde verpflichtet, uns hiervon unverzüglich in Kenntnis zu setzen und uns alle Informationen und Unterlagen zur Verfügung zu stellen, die für eine Intervention erforderlich sind.

Ist der Kunde Unternehmer, gilt zusätzlich: Die Ware darf im Rahmen des ordentlichen Geschäftsgangs weiterverkauft werden. Die Kaufpreisforderung tritt der Kunde bereits jetzt in Höhe der noch offenen uns zustehenden Forderung ab; wir nehmen die Abtretung bereits jetzt an. Der Kunde bleibt widerruflich zur Einziehung der Forderung berechtigt. Er teilt auf formlose Anfrage Name und Anschrift des Schuldners mit. Wir werden die Forderung unsererseits nicht einziehen, soweit der Kunde sich nicht in Verzug befindet oder ein Insolvenzantrag über das Vermögen des Kunden gestellt wurde. Eine Verarbeitung oder Umbildung der Ware geschieht für uns. Im Fall der Verarbeitung oder Umbildung der Ware mit nicht in unserem Eigentum stehenden Stoffen erwerben wir Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Werts der Ware (Faktura-Endbetrag inkl. Umsatzsteuer) zum Wert der neuen Sache.

Gleiches gilt für den Fall der Verbindung oder untrennbaren Vermischung, soweit die Ware nicht die Hauptsache ist.

4.5 Lieferung

Ist die Lieferung der Ware geschuldet, übergeben wir die Ware an ein Versandunternehmen, das die Ware frei Bordsteinkante anliefert. Die Lieferdauer für das gewünschte Produkt ergibt sich aus der Warenbeschreibung im Rahmen unseres Angebots. Ist dort nichts anderes angegeben, versenden wir die Ware bei der Vereinbarung von Vorkasse binnen dreier Werktage seit Zahlungseingang; ist nicht Vorkasse vereinbart binnen dreier Werktage seit Eingang Ihrer Bestellung.

4.6 Gewährleistung bei Kaufverträgen

Gewährleistungsansprüche von Unternehmern verjähren in einem Jahr; hiervon unberührt bleibt die Verjährung von Rückgriffsansprüchen im Sinne der §§ 478, 479 BGB. Wird gebrauchte Ware verkauft, ist die Gewährleistung gegenüber Unternehmern ausgeschlossen; gegenüber Verbrauchern verjähren die Gewährleistungsansprüche in einem Jahr.

Die vorstehenden Beschränkungen gelten nicht für Ansprüche auf Schadens- oder Aufwendungsersatz, die auf grober Fahrlässigkeit, Vorsatz oder der Verletzung von Vertragspflichten, deren ordnungsgemäße Erfüllung die Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglichen und auf deren Erfüllung der Kunde regelmäßig vertrauen darf (im Folgenden: „Kardinalpflichten“) beruhen. Sie gelten auch nicht, soweit Schadens- oder Aufwendungsersatzansprüche wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Ansprüche auf Grundlage des Produkthaftungsgesetzes betroffen sind.

Soweit fahrlässig eine Kardinalpflicht verletzt wird, ist unsere Haftung der Höhe nach auf solche Schäden und Aufwendungen beschränkt, die in typischer Weise mit dem Vertrag verbunden und vorhersehbar sind.

4.7 Haftung

1. Unsere Haftung für Schäden und Aufwendungen, die auf einfacher Fahrlässigkeit beruhen, ist ausgeschlossen, soweit die Ansprüche nicht auf der Verletzung von Vertragspflichten, deren ordnungsgemäße Erfüllung die Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglichen und auf deren Erfüllung der Kunde regelmäßig vertrauen darf (im Folgenden: „Kardinalpflichten“) beruhen oder Ansprüche wegen der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit betroffen sind. Ansprüche, die ihre Grundlage im Produkthaftungsgesetz finden, bleiben ebenfalls unberührt.

Soweit fahrlässig eine Kardinalpflicht verletzt wird, ist unsere Haftung der Höhe nach auf solche Schäden und Aufwendungen beschränkt, die in typischer Weise mit dem Vertrag verbunden und vorhersehbar sind.

2. Vorstehendes gilt auch für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen.

3. Ist der Vertragspartner Unternehmer, so bleiben im Fall einer Entgeltforderung die Ansprüche des Vertragspartners auf Verzugszinsen von Vorstehendem unberührt. Gleiches gilt für den Anspruch des Vertragspartners einer Entgeltforderung auf die Pauschale nach § 288 Absatz 5 BGB oder auf Ersatz des Schadens, der in Kosten der Rechtsverfolgung begründet ist.

4.8 Aufrechnung 

Der Kunde kann mit eigenen Forderungen nur aufrechnen, die unbestritten, von uns anerkannt oder rechtskräftig festgestellt sind. Diese Einschränkungen gelten nicht, soweit die Forderung dem gleichen Vertragsverhältnis wie unsere Forderung entstammt, gegen die aufgerechnet werden soll.

4.9 Schlussbestimmungen

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts und unter Ausschluss der Kollisionsnormen des Internationalen Privatrechts. Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist Düsseldorf Gerichtsstand.

5. Weihrauch-Apotheke, Bisingen

5.1 Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Heidelberg-Apotheke, Heidelbergstr. 22, 72406 Bisingen, team@weihrauch-apotheke.de, Telefon: 07476-94655916, Fax: 07476-2009) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei den folgenden Verträgen:

•    Verträge zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.
•    Verträge zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde.
•    Verträge zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde. 

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

– An Heidelberg-Apotheke, Heidelbergstr. 22, 72406 Bisingen, team@weihrauch-apotheke.de, Fax: 074762009
– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
– Bestellt am (*)/erhalten am (*)
– Name des/der Verbraucher(s)
– Anschrift des/der Verbraucher(s)
– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
– Datum
(*) Unzutreffendes streichen.

Widerrufsbelehrung erstellt mit dem Trusted Shops Rechtstexter in Kooperation mit Wilde Beuger Solmecke Rechtsanwälte.

– Ende der Widerrufsbelehrung –

5.2 Lieferung, Verpackung 

Die Abgabe von Artikeln erfolgt nur in haushaltsüblichen Mengen per Versand.
Sollte ein Produkt zum Zeitpunkt der Bestellung nicht lieferbar sein, informieren wir Sie unverzüglich. Bei Bestellungen die Freitags nach 12.00 Uhr eintreffen erfolgt die Bearbeitung erst am darauffolgenden Montag (außer an Feiertagen). Etwaige Lieferschwierigkeiten können demnach erst am darauffolgenden Montag (außer an Feiertagen) mitgeteilt werden.
Arzneimittel, die der BTM-Verordnung unterliegen, temperaturempfindliche Arzneimittel, flüssige Zubereitungen von Zytostatika, radioaktive Arzneimittel und Arzneimittel mit einer sehr kurzen Haltbarkeitsdauer, deren zeitgerechte Zustellung unter Berücksichtigung der ggf. erforderlichen Zweitzustellung nicht gewährleistet werden kann, werden nicht auf dem Versandweg ausgeliefert. Wenn zur sicheren Anwendung des Arzneimittels ein Informations- oder Beratungsbedarf besteht, der auf einem anderen Wege als einer persönlichen Information oder Beratung durch einen Apotheker nicht erfolgen kann, sind wir berechtigt, die Versendung eines Arzneimittels abzulehnen. Bei begründetem Verdacht auf Arzneimittelmissbrauch können wir den Versand ebenfalls verweigern. Rezeptpflichtige Arzneimittel können erst nach Erhalt des Originalrezeptes versendet werden.
Aufgrund geltenden Rechts oder entsprechender Vereinbarungen mit den gesetzlichen Krankenkassen können wir berechtigt bzw. verpflichtet sein, für bestimmte Medikamente wirkstoffgleiche Austauschprodukte oder Reimporte zu liefern. Solche Lieferungen entsprechen dem Liefervertrag und sind daher insoweit weder als Falschlieferung noch als mangelhafte Lieferung zu werten.

5.3 Gewährleistung

Sollten gelieferte Artikel offensichtliche Material- oder Herstellungsfehler aufweisen, wozu auch Transportschäden zählen, so reklamieren Sie bitte solche Fehler sofort gegenüber uns oder dem Mitarbeiter des Unternehmens, der die Artikel anliefert. Die Versäumung dieser Rüge hat allerdings für Ihre gesetzlichen Ansprüche keine Konsequenzen. Für alle während der gesetzlichen Gewährleistungsfrist auftretenden Mängel der Kaufsache gelten nach Ihrer Wahl die gesetzlichen Ansprüche auf Nacherfüllung, auf Mangelbeseitigung/Neulieferung sowie – bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen – die weitergehenden Ansprüche auf Minderung oder Rücktritt sowie daneben auf Schadensersatz, einschließlich des Ersatzes des Schadens statt der Erfüllung sowie des Ersatzes Ihrer vergeblichen Aufwendungen.

Soweit wir Ihnen eine Verkäufergarantie gewähren, ergeben sich die Einzelheiten aus den Garantiebedingungen, die dem jeweils gelieferten Artikel beigefügt sind. Garantieansprüche bestehen unbeschadet der gesetzlichen Ansprüche/Rechte.

5.4 Nicht lieferbare Artikel 

Sollte ein bestimmter Artikel nicht lieferbar sein, verpflichten wir uns, Sie vor Annahme der Bestellung über die Nichtverfügbarkeit zu informieren. Wir behalten uns vor, Ihnen in diesen Fällen ein Ersatzartikel – preislich und qualitativ gleichwertig – zu übersenden.
Sollten Sie diesen Artikel nicht annehmen oder behalten, können Sie ihn kostenfrei abweichend von Ziffer 2 innerhalb der gesetzlichen Gewährleistungsfrist an uns zurücksenden.

5.5 Bezahlung 

Die Rechnungsstellung für die auf www.therabee.de angebotenen Waren der Heidelberg-Apotheke, Apotheker Ertelt e. K. wird an therabee und die Digital Solutions & Services GmbH delegiert. Im Nachgang an Ihre Bestellung erhalten Sie von therabee bzw. der Digital Solutions & Services GmbH eine E-Mailbestätigung Ihrer Bestellung, Ihre Rechnung inkl. einer elektronischen Zahlungsaufforderung. Die Plattform therabee nutzt hierfür den Zahlungsanbieter Mangopay. Nähere Informationen zum Zahlungsanbieter finden Sie in den AGB der Plattform therabee. Folgende
Zahlungsmöglichkeiten stehen Ihnen hierbei zur Verfügung:

Zahlung per Banküberweisung (auf Rechnung) 
Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in separater E-Mail und liefern die Ware nach Zahlungseingang. 

Kreditkarte 
Mit Abgabe der Bestellung übermitteln Sie uns gleichzeitig Ihre Kreditkartendaten. Nach Ihrer Legitimation als rechtmäßiger Karteninhaber fordern wir unmittelbar nach Vertragsschluss Ihr Kreditkartenunternehmen zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird durch das Kreditkartenunternehmen automatisch durchgeführt und Ihre Karte belastet. 

Sofort 
Nach Abgabe der Bestellung werden Sie auf die Webseite des Online-Anbieters Sofort GmbH weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über Sofort bezahlen zu können, müssen Sie über ein für die Teilnahme an Sofort freigeschaltetes Online-Banking-Konto mit PIN/TAN-Verfahren verfügen, sich entsprechend legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang. Die Zahlungstransaktion wird unmittelbar danach von Sofort durchgeführt und Ihr Konto belastet. 

SEPA Lastschrift
Durch Eingabe Ihrer BIC und Ihrer IBAN Nummer, wird ein einmaliges Lastschriftmandat für die zu Grunde liegende Bestellung/Zahlung erzeugt. Die Zahlung wird dann im Nachgang nach den üblichen Standards für SEPA Lastschriftverfahren von Ihrem Konto eingezogen.

Giro Pay
Durch Eingabe des BIC-Codes Ihrer Bank, werden Sie automatisch zur Onlinebanking Anmeldemaske Ihrer Bank weitergeleitet. Hier können Sie sich mit Ihren bekannten Daten (Kontonummer oder Anmeldename plus PIN) einloggen. Nach erfolgreichem Login präsentiert sich ihnen direkt eine mit allen Daten ausgefüllte Online-Überweisung, die nicht mehr veränderbar ist. Durch Eingabe einer Transaktionsnummer (TAN) autorisieren Sie so die Zahlung. 

Maestro
Die auf Ihrer Maestro-Bankkarte angegebene 16-stellige Identifikationsnummer muss hier zum Start der Zahlungstransaktion eingeben werden. Durch die Eingabe einer für Online-Einkäufe ausgestellten PIN-Nummer, werden die Zahlungen von Ihnen autorisiert.

5.6 Eigentumsvorbehalt 

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung aller offenen Rechnungen unser Eigentum.

5.7 Haftungsausschlüsse für Links

Soweit wir auf unserer Seite Links zu anderen Seiten im Internet setzen, erklären wir ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Seiten haben. Wir distanzieren uns von allen Inhalten der verlinkten Seiten und machen uns diese Inhalte nicht zu Eigen.

5.8 Speicherung des Vertragstextes 

Der Vertragstext Ihrer Bestellung wird bei uns mit Ihrer Zustimmung gespeichert und kann Ihnen nach Abschluss des Bestellvorgangs per E-Mail zugesendet werden. Sie können Ihre Bestelldaten auch unmittelbar vor dem Absenden der Bestellung ausdrucken.Sie können auch diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausdrucken.

5.9 Copyright

Die Seiten unseres Shops sowie die darin enthaltenen Bilder genießen urheberrechtlichen Schutz gem. § 72 Urheberrechtsgesetz.Veröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung sowie Nachahmung sind nur mit unserer schriftlichen Genehmigung statthaft.

5.10 Anbieterkennzeichnung

Hinweis zur Online-Streitbeilegung:
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Diese Plattform wird unter folgendem Link erreicht: https://ec.europa.eu/consumers/odr/

Wir sind nicht bereit, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen. Nutzen Sie unseren freundlichen Kundenservice: team@weihrauch-apotheke.de

5.11 Anbieterkennzeichnung

Heidelberg-Apotheke
Apotheker Ertelt e. K.
Heidelbergstraße 22
72406 Bisingen
Telefax: +49 7476 2009
E-Mail: admin@weihrauch-apotheke.de

6. Phiwana, Eschenbach

I. Allgemeine Geschäftsbedingungen

6.1 Grundlegende Bestimmungen

6.1.1 Für alle über www.therabee.de an phiwana® übermittelten Bestellungen gelten die nachfolgenden AGB.

6.1.2 Verbraucher im Sinne der nachstehenden Regelungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt.

6.2 Zustandekommen des Vertrages 

Der Kaufvertrag kommt zustande mit phiwana®

Die Darstellung der Produkte im eRezept Modul von www.therabee.de stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Sie können Produkte von phiwana® zunächst unverbindlich in den Warenkorb legen und Ihre Eingaben vor Absenden Ihrer verbindlichen Bestellung jederzeit korrigieren, indem Sie die hierfür im Bestellablauf vorgesehenen und erläuterten Korrekturhilfen nutzen. Durch Anklicken des Buttons „Zahlungspflichtig bestellen“ geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Dies erfolgt in Einklang mit den AGB und Regelungen von therabee bzw. der Digital Solutions & Services GmbH. Die Bestätigung des Zugangs Ihrer Bestellung erfolgt per E-Mail unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung durch therabee. 

Mit Versand der Rechnung und Zahlungsaufforderung durch therabee bzw. Digital Solutions & Services GmbH, dem Versand einer Annahmeerklärung in einer separaten E-Mail durch phiwana® oder durch Auslieferung der Ware innerhalb von zwei Tagen nehmen wir Ihre Bestellung an.

6.3 Zurückbehaltungsrecht, Eigentumsvorbehalt

6.3.1 Ein Zurückbehaltungsrecht können Sie nur ausüben, soweit es sich um Forderungen aus demselben Vertragsverhältnis handelt.

6.3.2 Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises unser Eigentum.

6.3.3 Sind Sie Unternehmer, gilt ergänzend folgendes:

6.3.3.1 Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zum vollständigen Ausgleich aller Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung vor. Vor Übergang des Eigentums an der Vorbehaltsware ist eine Verpfändung oder Sicherheitsübereignung nicht zulässig.

6.3.3.2 Sie können die Ware im ordentlichen Geschäftsgang weiterverkaufen. Für diesen Fall treten Sie bereits jetzt alle Forderungen in Höhe des Rechnungsbetrages, die Ihnen aus dem Weiterverkauf erwachsen, an uns ab, wir nehmen die Abtretung an. Sie sind weiter zur Einziehung der Forderung ermächtigt. Soweit Sie Ihren Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommen, behalten wir uns allerdings vor, die Forderung selbst einzuziehen.

6.3.3.3 Bei Verbindung und Vermischung der Vorbehaltsware erwerben wir Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Rechnungswertes der Vorbehaltsware zu den anderen verarbeiteten Gegenständen zum Zeitpunkt der Verarbeitung.

6.3.3.4 Wir verpflichten uns, die uns zustehenden Sicherheiten auf Ihr Verlangen insoweit freizugeben, als der realisierbare Wert unserer Sicherheiten die zu sichernde Forderung um mehr als 10% übersteigt. Die Auswahl der freizugebenden Sicherheiten obliegt uns.

6.4 Gewährleistung 

6.4.1 Es bestehen die gesetzlichen Mängelhaftungsrechte.

6.4.2 Als Verbraucher werden Sie gebeten, die Sache bei Lieferung umgehend auf Vollständigkeit, offensichtliche Mängel und Transportschäden zu überprüfen und uns sowie dem Spediteur Beanstandungen schnellstmöglich mitzuteilen. Kommen Sie dem nicht nach, hat dies keine Auswirkung auf Ihre gesetzlichen Gewährleistungsansprüche.

6.4.3 Soweit Sie Unternehmer sind, gilt abweichend von den vorstehenden Gewährleistungsregelungen:

6.4.3.1 Als Beschaffenheit der Ware gelten nur unsere eigenen Angaben und die Produktbeschreibung des Herstellers als vereinbart, nicht jedoch sonstige Werbung, öffentliche Anpreisungen und Äußerungen des Herstellers.

6.4.3.2 Bei Mängeln leisten wir nach unserer Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung. Schlägt die Mangelbeseitigung fehl, können Sie nach Ihrer Wahl Minderung verlangen oder vom Vertrag zurücktreten. Die Mängelbeseitigung gilt nach erfolglosem zweiten Versuch als fehlgeschlagen, wenn sich nicht insbesondere aus der Art der Sache oder des Mangels oder den sonstigen Umständen etwas anderes ergibt. Im Falle der Nachbesserung müssen wir nicht die erhöhten Kosten tragen, die durch die Verbringung der Ware an einen anderen Ort als den Erfüllungsort entstehen, sofern die Verbringung nicht dem bestimmungsgemäßen Gebrauch der Ware entspricht.

6.4.3.3 Die Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Die Fristverkürzung gilt nicht:

– für uns zurechenbare schuldhaft verursachte Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und bei vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachten sonstigen Schäden;

– soweit wir den Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Sache übernommen haben;

– bei Sachen, die entsprechend ihrer üblichen Verwendungsweise für ein Bauwerk verwendet worden sind und dessen Mangelhaftigkeit verursacht haben;

– bei gesetzlichen Rückgriffsansprüchen, die Sie im Zusammenhang mit Mängelrechten gegen uns haben.

6.5 Rechtswahl

6.5.1 Es gilt deutsches Recht. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz nicht entzogen wird (Günstigkeitsprinzip).

6.5.2 Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden ausdrücklich keine Anwendung.

 

II. Kundeninformationen

6.6 Identität des Verkäufers

phiwana®
Bahnhofstr. 48/50
73107 Eschenbach
Deutschland
Telefon: 07161 5070024
Fax: 07161 5070025
E-Mail: info@phiwana.de

6.7 Informationen zum Zustandekommen des Vertrages

Die technischen Schritte zum Vertragsschluss, der Vertragsschluss selbst und die Korrekturmöglichkeiten erfolgen nach Maßgabe des § 2 unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Teil I.).

6.8 Vertragssprache, Vertragstextspeicherung

6.8.1 Vertragssprache ist deutsch.

6.8.2 Der vollständige Vertragstext wird von uns nicht gespeichert. Vor Absenden der Bestellung über das Online – Warenkorbsystem können die Vertragsdaten über die Druckfunktion des Browsers ausgedruckt oder elektronisch gesichert werden. Nach Zugang der Bestellung bei uns werden die Bestelldaten, die gesetzlich vorgeschriebenen Informationen bei Fernabsatzverträgen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen nochmals per E-Mail an Sie übersandt.

6.9 Wesentliche Merkmale der Ware oder Dienstleistung

Die wesentlichen Merkmale der Ware und/oder Dienstleistung finden sich im jeweiligen Angebot.

6.10 Preise und Zahlungsmodalitäten

Die Rechnungsstellung für die auf www.therabee.de angebotenen Waren von phiwana® wird an therabee und die Digital Solutions & Services GmbH delegiert. Im Nachgang an Ihre Bestellung erhalten Sie von therabee bzw. der Digital Solutions & Services GmbH eine E-Mailbestätigung Ihrer Bestellung, Ihre Rechnung inkl. einer elektronischen Zahlungsaufforderung. Die Plattform therabee nutzt hierfür den Zahlungsanbieter Mangopay. Nähere Informationen zum Zahlungsanbieter finden Sie in den AGB der Plattform therabee. Folgende Zahlungsmöglichkeiten stehen Ihnen hierbei zur Verfügung:

Zahlung per Banküberweisung (auf Rechnung) 
Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in separater E-Mail und liefern die Ware nach Zahlungseingang. 

Kreditkarte 
Mit Abgabe der Bestellung übermitteln Sie uns gleichzeitig Ihre Kreditkartendaten. Nach Ihrer Legitimation als rechtmäßiger Karteninhaber fordern wir unmittelbar nach Vertragsschluss Ihr Kreditkartenunternehmen zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird durch das Kreditkartenunternehmen automatisch durchgeführt und Ihre Karte belastet. 

Sofort 
Nach Abgabe der Bestellung werden Sie auf die Webseite des Online-Anbieters Sofort GmbH weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über Sofort bezahlen zu können, müssen Sie über ein für die Teilnahme an Sofort freigeschaltetes Online-Banking-Konto mit PIN/TAN-Verfahren verfügen, sich entsprechend legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang. Die Zahlungstransaktion wird unmittelbar danach von Sofort durchgeführt und Ihr Konto belastet. 

SEPA Lastschrift
Durch Eingabe Ihrer BIC und Ihrer IBAN Nummer, wird ein einmaliges Lastschriftmandat für die zu Grunde liegende Bestellung/Zahlung erzeugt. Die Zahlung wird dann im Nachgang nach den üblichen Standards für SEPA Lastschriftverfahren von Ihrem Konto eingezogen.

Giro Pay
Durch Eingabe des BIC-Codes Ihrer Bank, werden Sie automatisch zur Onlinebanking Anmeldemaske Ihrer Bank weitergeleitet. Hier können Sie sich mit Ihren bekannten Daten (Kontonummer oder Anmeldename plus PIN) einloggen. Nach erfolgreichem Login präsentiert sich ihnen direkt eine mit allen Daten ausgefüllte Online-Überweisung, die nicht mehr veränderbar ist. Durch Eingabe einer Transaktionsnummer (TAN) autorisieren Sie so die Zahlung. 

Maestro
Die auf Ihrer Maestro-Bankkarte angegebene 16-stellige Identifikationsnummer muss hier zum Start der Zahlungstransaktion eingeben werden. Durch die Eingabe einer für Online-Einkäufe ausgestellten PIN-Nummer, werden die Zahlungen von Ihnen autorisiert.

6.11 Lieferbedingungen

6.11.1 Die Lieferbedingungen, der Liefertermin sowie gegebenenfalls bestehende Lieferbeschränkungen finden sich unter einer entsprechend bezeichneten Schaltfläche auf unserer Internetpräsenz oder in der jeweiligen Artikelbeschreibung.

6.11.2 Soweit Sie Verbraucher sind ist gesetzlich geregelt, dass die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache während der Versendung erst mit der Übergabe der Ware an Sie übergeht, unabhängig davon, ob die Versendung versichert oder unversichert erfolgt. Dies gilt nicht, wenn Sie eigenständig ein nicht vom Unternehmer benanntes Transportunternehmen oder eine sonst zur Ausführung der Versendung bestimmte Person beauftragt haben. Sind Sie Unternehmer, erfolgt die Lieferung und Versendung auf Ihre Gefahr.

6.12 Gesetzliches Mängelhaftungsrecht

Die Mängelhaftung richtet sich nach der Regelung „Gewährleistung“ in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Teil I).

Diese AGB und Kundeninformationen wurden von den auf IT-Recht spezialisierten Juristen des Händlerbundes erstellt und werden permanent auf Rechtskonformität geprüft. Die Händlerbund Management AG garantiert für die Rechtssicherheit der Texte und haftet im Falle von Abmahnungen. Nähere Informationen dazu finden Sie unter: https://www.haendlerbund.de/agb-service.

 

letzte Aktualisierung: 07.12.2017

7. Floramed GmbH

AGB & Kundeninfo

Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen

Inhaltsverzeichnis

1. Geltungsbereich
2. Vertragsschluss
3. Widerrufsrecht
4. Preise und Zahlungsbedingungen
5. Liefer- und Versandbedingungen
6. Eigentumsvorbehalt
7. Mängelhaftung (Gewährleistung)
8. Anwendbares Recht
9. Gerichtsstand
10. Verhaltenskodex
11. Informationen zur Online Streitbeilegung

7.1 Geltungsbereich

7.1.1 Für alle über www.therabee.de an die Floramed GmbH übermittelten Bestellungen gelten die nachfolgenden AGB.
 
7.1.2 Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.
 

7.2 Vertragsschluss

Der Kaufvertrag kommt zustande mit Floramed GmbH. 
Die Darstellung der Produkte im eRezept Modul von www.therabee.de stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Sie können Produkte der Floramed GmbH zunächst unverbindlich in den Warenkorb legen und Ihre Eingaben vor Absenden Ihrer verbindlichen Bestellung jederzeit korrigieren, indem Sie die hierfür im Bestellablauf vorgesehenen und erläuterten Korrekturhilfen nutzen. Durch Anklicken des Buttons „Zahlungspflichtig bestellen“ geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Dies erfolgt in Einklang mit den AGB und Regelungen von therabee bzw. der Digital Solutions & Services GmbH. Die Bestätigung des Zugangs Ihrer Bestellung erfolgt per E-Mail unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung durch therabee. 
Mit Versand der Rechnung und Zahlungsaufforderung durch therabee bzw. Digital Solutions & Services GmbH, dem Versand einer Annahmeerklärung in einer separaten E-Mail durch Floramed GmbH oder durch Auslieferung der Ware innerhalb von zwei Tagen nehmen wir Ihre Bestellung an.
 
7.2.1 Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.
7.2.2 Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Verkäufer versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Verkäufer oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können.
 

7.3 Widerrufsrecht

7.3.1 Verbrauchern steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu.

7.3.2 Nähere Informationen zum Widerrufsrecht ergeben sich aus der Widerrufsbelehrung des Verkäufers.
 

7.4 Preise und Zahlungsbedingungen

7.4.1 Sofern sich aus der Produktbeschreibung des Verkäufers nichts anderes ergibt, handelt es sich bei den angegebenen Preisen um Gesamtpreise, die die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten. Gegebenenfalls zusätzlich anfallende Liefer- und Versandkosten werden in der jeweiligen Produktbeschreibung gesondert angegeben. 
 
7.4.2 Bei Lieferungen in Länder außerhalb der Europäischen Union können im Einzelfall weitere Kosten anfallen, die der Verkäufer nicht zu vertreten hat und die vom Kunden zu tragen sind. Hierzu zählen beispielsweise Kosten für die Geldübermittlung durch Kreditinstitute (z.B. Überweisungsgebühren, Wechselkursgebühren) oder einfuhrrechtliche Abgaben bzw. Steuern (z.B. Zölle). Solche Kosten können in Bezug auf die Geldübermittlung auch dann anfallen, wenn die Lieferung nicht in ein Land außerhalb der Europäischen Union erfolgt, der Kunde die Zahlung aber von einem Land außerhalb der Europäischen Union aus vornimmt.
 

7.5 Bezahlung 

Die Rechnungsstellung für die auf www.therabee.de angebotenen Waren der Floramed GmbH wird an therabee und die Digital Solutions & Services GmbH delegiert. Im Nachgang an Ihre Bestellung erhalten Sie von therabee bzw. der Digital Solutions & Services GmbH eine E-Mailbestätigung Ihrer Bestellung, Ihre Rechnung inkl. einer elektronischen Zahlungsaufforderung. Die Plattform therabee nutzt hierfür den Zahlungsanbieter Mangopay. Nähere Informationen zum Zahlungsanbieter finden Sie in den AGB der Plattform therabee. Folgende Zahlungsmöglichkeiten stehen Ihnen hierbei zur Verfügung:
 

Zahlung per Banküberweisung (auf Rechnung) 
Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in separater E-Mail und liefern die Ware nach Zahlungseingang. 

Kreditkarte 
Mit Abgabe der Bestellung übermitteln Sie uns gleichzeitig Ihre Kreditkartendaten. Nach Ihrer Legitimation als rechtmäßiger Karteninhaber fordern wir unmittelbar nach Vertragsschluss Ihr Kreditkartenunternehmen zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird durch das Kreditkartenunternehmen automatisch durchgeführt und Ihre Karte belastet. 

Sofort 
Nach Abgabe der Bestellung werden Sie auf die Webseite des Online-Anbieters Sofort GmbH weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über Sofort bezahlen zu können, müssen Sie über ein für die Teilnahme an Sofort freigeschaltetes Online-Banking-Konto mit PIN/TAN-Verfahren verfügen, sich entsprechend legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang. Die Zahlungstransaktion wird unmittelbar danach von Sofort durchgeführt und Ihr Konto belastet. 

SEPA Lastschrift
Durch Eingabe Ihrer BIC und Ihrer IBAN Nummer, wird ein einmaliges Lastschriftmandat für die zu Grunde liegende Bestellung/Zahlung erzeugt. Die Zahlung wird dann im Nachgang nach den üblichen Standards für SEPA Lastschriftverfahren von Ihrem Konto eingezogen.

Giro Pay
Durch Eingabe des BIC-Codes Ihrer Bank, werden Sie automatisch zur Onlinebanking Anmeldemaske Ihrer Bank weitergeleitet. Hier können Sie sich mit Ihren bekannten Daten (Kontonummer oder Anmeldename plus PIN) einloggen. Nach erfolgreichem Login präsentiert sich ihnen direkt eine mit allen Daten ausgefüllte Online-Überweisung, die nicht mehr veränderbar ist. Durch Eingabe einer Transaktionsnummer (TAN) autorisieren Sie so die Zahlung. 

Maestro
Die auf Ihrer Maestro-Bankkarte angegebene 16-stellige Identifikationsnummer muss hier zum Start der Zahlungstransaktion eingeben werden. Durch die Eingabe einer für Online-Einkäufe ausgestellten PIN-Nummer, werden die Zahlungen von Ihnen autorisiert.

 

7.6 Liefer- und Versandbedingungen

7.6.1 Die Lieferung von Waren erfolgt auf dem Versandweg an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift, sofern nichts anderes vereinbart ist. Bei der Abwicklung der Transaktion ist die in der Bestellabwicklung des Verkäufers angegebene Lieferanschrift maßgeblich.
7.6.2 Sendet das Transportunternehmen die versandte Ware an den Verkäufer zurück, da eine Zustellung beim Kunden nicht möglich war, trägt der Kunde die Kosten für den erfolglosen Versand. Dies gilt nicht, wenn der Kunde sein Widerrufsrecht wirksam ausübt, wenn er den Umstand, der zur Unmöglichkeit der Zustellung geführt hat, nicht zu vertreten hat oder wenn er vorübergehend an der Annahme der angebotenen Leistung verhindert war, es sei denn, dass der Verkäufer ihm die Leistung eine angemessene Zeit vorher angekündigt hatte.
7.6.3 Selbstabholung ist aus logistischen Gründen nicht möglich.

7.7 Eigentumsvorbehalt

Tritt der Verkäufer in Vorleistung, behält er sich bis zur vollständigen Bezahlung des geschuldeten Kaufpreises das Eigentum an der gelieferten Ware vor.

7.8 Mängelhaftung (Gewährleistung)

7.8.1 Ist die Kaufsache mangelhaft, gelten die Vorschriften der gesetzlichen Mängelhaftung.
7.8.2 Der Kunde wird gebeten, angelieferte Waren mit offensichtlichen Transportschäden bei dem Zusteller zu reklamieren und den Verkäufer hiervon in Kenntnis zu setzen. Kommt der Kunde dem nicht nach, hat dies keinerlei Auswirkungen auf seine gesetzlichen oder vertraglichen Mängelansprüche.

7.9 Anwendbares Recht

Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

7.10 Gerichtsstand

Handelt der Kunde als Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen mit Sitz im Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz des Verkäufers. Hat der Kunde seinen Sitz außerhalb des Hoheitsgebiets der Bundesrepublik Deutschland, so ist der Geschäftssitz des Verkäufers ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag, wenn der Vertrag oder Ansprüche aus dem Vertrag der beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit des Kunden zugerechnet werden können. Der Verkäufer ist in den vorstehenden Fällen jedoch in jedem Fall berechtigt, das Gericht am Sitz des Kunden anzurufen.

7.11 Verhaltenskodex

– Der Verkäufer hat sich den Teilnahmebedingungen für die eCommerce-Initiative „Fairness im Handel“ unterworfen, die im Internet unter http://www.fairness-im-handel.de/teilnahmebedingungen/ einsehbar sind.
 
7.12 Informationen zur Online-Streitbeilegung 
Die EU-Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit: http://ec.europa.eu/consumers/odr
Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist.
 

8. Arktis BioPharma GmbH & Co. KG

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Kundeninformationen
I. Allgemeine Geschäftsbedingungen

8.1 Grundlegende Bestimmungen

Für alle über www.therabee.de an die Arktis BioPharma GmbH & Co. KG (im folgenden ‚Arktis‘ genannt) übermittelten Bestellungen gelten die nachfolgenden AGB.

Verbraucher i.S.d. Geschäftsbedingungen sind natürliche Personen, mit denen Arktis in Geschäftsbeziehung tritt, ohne dass diesen einfe gewerbliche oder selbständige berufliche Tätigkeit zugerechnet werden kann. Gewerbliche Kunden i.S.d. Geschäftsbedingungen sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, mit denen in Geschäftsbeziehung getreten wird, die in Ausübung einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln. Besteller i.S.d. Geschäftsbedingungen sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer. Wir bitten um Verständnis, dass wir entgegenstehende oder von den Verkaufsbedingungen abweichende Bedingungen eines Bestellers nur dann anerkennen, wenn wir diesem ausdrücklich im Einzelfall zugestimmt haben.

8.2 Vertragsabschluss

Sämtliche Angebote von Arktis sind freibleibend. Bei den Produkten von Arktis handelt es sich um Naturprodukte, so dass naturbedingte Änderungen in Form, Farbe und/oder Gewicht keinen Mangel darstellen und im Rahmen des Zumutbaren vorbehalten bleiben müssen. Mit der Bestellung einer Ware erklärt der Besteller verbindlich, die bestellte Ware zu den vorstehenden Geschäftsbedingungen von Arktis erwerben zu wollen. Arktis ist berechtigt, das in der Bestellung liegende Vertragsangebot innerhalb von zwei Wochen nach Eingang anzunehmen. Die Annahme kann entweder schriftlich oder durch Auslieferung der Ware an den Besteller erklärt werden. Bestellt der Besteller die Ware auf elektronischem Wege, wird Arktis den Zugang der Bestellung unverzüglich bestätigen. Die Zugangsbestätigung stellt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung dar. Die Zugangsbestätigung kann mit der Annahmeerklärung verbunden werden. Der Vertragsschluss erfolgt unter dem Vorbehalt der richtigen und rechtzeitigen Selbstbelieferung durch den Zulieferer. Dies gilt nur für den Fall, dass die Nichtlieferung nicht von Arktis zu vertreten ist, insbesondere bei Abschluss eines kongruenten Deckungsgeschäftes von Arktis mit einem Zulieferer. Besteller werden im Falle der Nichtverfügbarkeit der Leistung hiervon unverzüglich informiert. Eine etwaige bereits erbrachte Gegenleistung wird selbstverständlich in diesem Fall unverzüglich dem Besteller zurückerstattet. Sofern der Besteller die Ware auf elektronischem Wege bestellt, wird der Vertragstext von Arktis gespeichert und dem Kunden auf Verlangen nebst den vorliegenden AGB per E-Mail zugesandt.

8.3 Lieferung / Lieferfristen

Im Falle eines Versendungsverkaufs bemühen wir uns, postversandfähige Ware innerhalb von 1-5 Werktage nach Bestellung zu liefern. Bei Sperrgutversand wird sich der Spediteur bzw. der mit der Auslieferung von Arktis beauftragte Lieferant mit dem Besteller in Verbindung setzen, um mit ihm einen Zustellungstermin zu vereinbaren. Ist kein bestimmter Liefertermin oder keine bestimmte Lieferfrist vereinbart, so gilt für Arktis als angemessene Frist zur Leistung/Lieferung der Ware 14 Werktage.

8.4 Preise / Zahlungsbedingungen

Die Rechnungsstellung für die auf www.therabee.de angebotenen Waren der Arktis BioPharma GmbH & Co. KG wird an therabee und die Digital Solutions & Services GmbH delegiert. Im Nachgang an Ihre Bestellung erhalten Sie von therabee bzw. der Digital Solutions & Services GmbH eine E-Mailbestätigung Ihrer Bestellung, Ihre Rechnung inkl. einer elektronischen Zahlungsaufforderung. Die Plattform therabee nutzt hierfür den Zahlungsanbieter Mangopay. Nähere Informationen zum Zahlungsanbieter finden Sie in den AGB der Plattform therabee. Folgende Zahlungsmöglichkeiten stehen Ihnen hierbei zur Verfügung:

Zahlung per Banküberweisung (auf Rechnung) 
Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in separater E-Mail und liefern die Ware nach Zahlungseingang. 

Kreditkarte 
Mit Abgabe der Bestellung übermitteln Sie uns gleichzeitig Ihre Kreditkartendaten. Nach Ihrer Legitimation als rechtmäßiger Karteninhaber fordern wir unmittelbar nach Vertragsschluss Ihr Kreditkartenunternehmen zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird durch das Kreditkartenunternehmen automatisch durchgeführt und Ihre Karte belastet. 

Sofort 
Nach Abgabe der Bestellung werden Sie auf die Webseite des Online-Anbieters Sofort GmbH weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über Sofort bezahlen zu können, müssen Sie über ein für die Teilnahme an Sofort freigeschaltetes Online-Banking-Konto mit PIN/TAN-Verfahren verfügen, sich entsprechend legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang. Die Zahlungstransaktion wird unmittelbar danach von Sofort durchgeführt und Ihr Konto belastet. 

SEPA Lastschrift
Durch Eingabe Ihrer BIC und Ihrer IBAN Nummer, wird ein einmaliges Lastschriftmandat für die zu Grunde liegende Bestellung/Zahlung erzeugt. Die Zahlung wird dann im Nachgang nach den üblichen Standards für SEPA Lastschriftverfahren von Ihrem Konto eingezogen.

Giro Pay
Durch Eingabe des BIC-Codes Ihrer Bank, werden Sie automatisch zur Onlinebanking Anmeldemaske Ihrer Bank weitergeleitet. Hier können Sie sich mit Ihren bekannten Daten (Kontonummer oder Anmeldename plus PIN) einloggen. Nach erfolgreichem Login präsentiert sich ihnen direkt eine mit allen Daten ausgefüllte Online-Überweisung, die nicht mehr veränderbar ist. Durch Eingabe einer Transaktionsnummer (TAN) autorisieren Sie so die Zahlung. 

Maestro
Die auf Ihrer Maestro-Bankkarte angegebene 16-stellige Identifikationsnummer muss hier zum Start der Zahlungstransaktion eingeben werden. Durch die Eingabe einer für Online-Einkäufe ausgestellten PIN-Nummer, werden die Zahlungen von Ihnen autorisiert.

Sollten wir eine Versendung ausnahmsweise vor Zahlungseingang vornehmen, so bleibt die Ware bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. Sofern der Besteller in Zahlungsverzug kommt, werden Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe, nämlich derzeit in Höhe von fünf Prozent über dem Basiszinssatz für Verbraucher und in Höhe von acht Prozent über dem Basiszinssatz für gewerbliche Kunden berechnet. Die Geltendmachung eines höheren Verzugsschadens bleibt Arktis vorbehalten. Aufrechnungsrechte stehen einem Besteller nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von uns anerkannt sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Besteller nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

8.5 Gefahrenübergang

Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware geht erst mit der Übergabe der Ware auf den Käufer über. Der Übergabe steht es gleich, wenn der Käufer im Verzug der Annahme ist. Versendet Arktis auf Wunsch des Bestellers die Ware an einen anderen Ort als dem Geschäftssitz von Arktis, geht die Gefahr auf den Besteller über, sobald Arktis die Ware dem Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt übergeben wird. Dies gilt nicht, sofern der Besteller Verbraucher ist.

8.6 Gewährleistung

Arktis ist verpflichtet, dem Besteller die Ware frei von Sach- und Rechtsmängel zu verschaffen. Die Sachmängelfreiheit hat zum Zeitpunkt des Gefahrüberganges der Ware auf den Besteller vorzuliegen. Bei den Verkaufswaren von Arktis handelt es sich um Naturprodukte, so dass naturbedingte Änderungen in Form, Farbe und/oder Gewicht keinen Mangel darstellen und im Rahmen des Zumutbaren vorbehalten bleiben müssen. Bei Auftreten eines Sachmangels sind die Gewährleistungsansprüche des Bestellers zunächst auf das Recht der Nacherfüllung beschränkt. Ist der Besteller Unternehmer, leistet Arktis für Mängel der Ware zunächst nach eigener Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung. Ist der Käufer Verbraucher, so hat er zunächst die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll. Ist der Besteller nicht Verbraucher, sondern gewerblicher Kunde, steht das vorgenannte Wahlrecht ausschließlich Arktis zu. Die vom Besteller geforderte oder von Arktis angebotene Nacherfüllung hat in angemessener Frist zu erfolgen. Arktis ist jedoch berechtigt, die Art der gewählten Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie für Arktis nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Besteller bleibt. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Besteller grundsätzlich Herabsetzung der Vergütung (Minderung) oder Rückgängigmachung des Vertrages (Rücktritt) verlangen. Bei einer nur geringfügigen Vertragswidrigkeit, insbesondere bei nur geringfügigen Mängeln, steht dem Besteller jedoch kein Rücktrittsrecht zu. Der gewerbliche Besteller hat offensichtliche Mängel unverzüglich schriftlich nach den Vorschriften des HGB zu rügen. Maßgeblich für die Wahrung der Frist ist der Zugang der Unterrichtung bei Arktis. Unterlässt der gewerbliche Besteller diese Unterrichtung, erlöschen die Gewährleistungsrechte wegen dieses Mangels nach Ablauf der gesetzlichen Rügefrist, soweit Arktis wegen des Mangels nicht Arglist vorzuwerfen ist. Die Beweislast für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels trifft dann den Kunden. Wurde der Besteller durch unzutreffende Herstelleraussagen zum Kauf der Sache bewogen, trifft ihn für seine Kaufentscheidung die Beweislast. Wählt der Kunde wegen eines Rechts- oder Sachmangels nach gescheiterter Nacherfüllung den Rücktritt vom Vertrag, steht ihm daneben kein Schadensersatzanspruch wegen des Mangels zu. Wählt der Kunde nach gescheiterter Nacherfüllung Schadensersatz, verbleibt die Ware beim Besteller wenn ihm dieses zumutbar ist. Der Schadensersatz beschränkt sich auf die Differenz zwischen Kaufpreis und Wert der mangelhaften Sache. Dies gilt nicht, wenn Arktis die Vertragsverletzung arglistig verursacht hat. Weitergehende Schadensersatzansprüche wegen Pflichtverletzung bleiben hierbei unberührt. Für Unternehmer beträgt die Gewährleistungsfrist ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Für Verbraucher beträgt die Verjährungsfrist zwei Jahre ab Ablieferung der Ware. Bei gebrauchten Sachen beträgt die Verjährungsfrist ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Zu beachten ist aber, dass es sich bei den Produkten von Arktis um Naturprodukte handelt, so dass es in der Natur dieser Produkte ist, nur ein begrenztes Haltbarkeitsdatum zu haben. Die Produkte sind vom Besteller daher gemäß den jeweiligen Verpackungshinweisen sorgsam und möglichst trocken und kühl zu lagern. Garantien beziehen sich grundsätzlich nur auf die vom Hersteller der Ware erklärten Garantie, falls Arktis im Einzelfall nichts anders erklären sollte oder die Parteien nichts anderes vereinbart haben. Soweit Produkte mit Herstellergarantie bzw. einer Garantie des Herstellers verkauft werden, richten sich die Ansprüche des Käufers wegen dieser Garantie ausschließlich gegen den Hersteller nach dessen Garantiebedingungen.

8.7 Haftungsbeschränkungen

Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen beschränkt sich die Haftung von Arktis auf den nach der Art der Ware vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden. Dies gilt auch bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen der gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen. Gegenüber gewerblichen Bestellern haftet Arktis bei leicht fahrlässiger Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten nicht. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen betreffen nicht Ansprüche des Bestellers aus Produkthaftung. Weiter gelten die Haftungsbeschränkungen nicht bei Arktis zurechenbaren Körper- und Gesundheitsschäden oder bei Verlust des Lebens des Bestellers. Schadens-ersatzansprüche des Bestellers wegen eines Mangels verjähren nach einem Jahr ab Ablieferung der Ware. Dies gilt nicht, soweit Arktis wider Erwarten Arglist oder grobes Verschulden vorwerfbar ist sowie im Fall von Körper- und Gesundheitsschäden oder bei Verlust des Lebens des Bestellers, soweit dies Arktis zurechenbar ist.

8.8 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von Arktis. Der Kunde ist verpflichtet, die Ware pfleglich zu behandeln. Der Kunde ist insbesondere verpflichtet, die Ware ausschließlich nur unter Beachtung der ihm überlassenen Verpackungshinweise zu benutzen und/oder einzusetzen. Der Kunde ist bis zur vollständigen Bezahlung der Ware verpflichtet, Arktis einen Zugriff Dritter auf die Ware, etwa im Falle einer Pfändung, sowie etwaige Beschädigungen oder die Vernichtung der Ware unverzüglich mitzuteilen. Ebenso hat er bis zur Bezahlung der Ware Arktis einen Besitzerwechsel der Ware oder den eigenen Wohnsitzwechsel unverzüglich anzuzeigen.

8.9 Widerrufs- und Widerrufsrecht für Endverbraucher

WIDERRUFSFORMULAR DOWNLOAD

WIDERRUFSRECHT FÜR WAREN

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Arktis BioPharma GmbH & Co. KG, Westerhaar 16, 58739 Wickede, Deutschland, post@arktisbiopharma.de, Telefon: +4923778059900) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

FOLGEN DES WIDERRUFS

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

MUSTER-WIDERRUFSFORMULAR

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

• An Arktis BioPharma GmbH & Co. KG, Westerhaar 16, 58739 Wickede, Deutschland, post@arktisbiopharma.de
• Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden
Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
• Bestellt am (*)/erhalten am (*)
• Name des/der Verbraucher(s)
• Anschrift des/der Verbraucher(s)
• Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
• Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

WIDERRUFSRECHT

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Arktis BioPharma GmbH & Co. KG, Westerhaar 16, 58739 Wickede, Deutschland, post@arktisbiopharma.de, Telefon: +4923778059900) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

FOLGEN DES WIDERRUFS FÜR DIENSTLEISTUNGEN

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei den folgenden Verträgen:

• Verträge zur Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen Beherbergung zu anderen Zwecken als zu Wohnzwecken, Beförderung von Waren, Kraftfahrzeugvermietung, Lieferung von Speisen und Getränken sowie zur Erbringung weiterer Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht.

MUSTER-WIDERRUFSFORMULAR

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

• An Arktis BioPharma GmbH & Co. KG, Westerhaar 16, 58739 Wickede, Deutschland, post@arktisbiopharma.de
• Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden
Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
• Bestellt am (*)/erhalten am (*)
• Name des/der Verbraucher(s)
• Anschrift des/der Verbraucher(s)
• Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
• Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

8.10 Erfüllungsort / Gerichtsstand

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist für gewerbliche Kunden der Geschäftssitz von Arktis, soweit nicht gesetzlich zwingend etwas anderes vorgeschrieben ist. Auf die jeweiligen Verträge findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung. Dies gilt auch dann, wenn der Besteller seinen Sitz im Ausland hat.

8.11 DATENSCHUTZ

Alle personenbezogenen Daten werden grundsätzlich vertraulich behandelt, Arktis beachtet hierbei geltendes Datenschutzrecht. Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden gespeichert und im Rahmen der Vertragsabwicklung auch an Dritte gegeben, deren Dienste Arktis zur Abwicklung der vertraglichen Verpflichtungen in Anspruch nimmt. Dies geschieht nur, wenn schützenswerte Interessen der Mitglieder nicht beeinträchtigt werden. Arktis ist insbesondere berechtigt, die Kundendaten an Dritte zu übermitteln, soweit dies zum Zwecke der Abtretung oder des Einzugs der Forderung erforderlich ist. Die Adressdaten werden für interne Marketingzwecke erhoben und verarbeitet. Bei der Datenverarbeitung werden die schutzwürdigen Belange der Kunden gemäß den gesetzlichen Bestimmungen berücksichtigt. Kunden können die Nutzung und Verarbeitung Ihrer Daten zu Marketingzwecken jederzeit durch Mitteilung an Arktis per Email, Fax oder Post widersprechen bzw. ihre Einwilligung widerrufen.

Kontaktdaten:
Arktis BioPharma GmbH & Co. KG
Westerhaar 16
D-58739 Wickede (Ruhr)
Telefon:  +49 (0) 2377. 80 59 90. 0
Telefax:  +49 (0) 2377. 80 59 90. 69
E-Mail:    post@arktisbiopharma.de

8.12 SALVATORISCHE KLAUSEL

Sollte eine der vorgenannten Bestimmung teilweise oder ganz unwirksam sein oder werden, so werden dadurch die übrigen Bestimmungen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Regelung tritt – soweit rechtlich zulässig – diejenige wirksame Bestimmung, die die Parteien vereinbart hätten, wenn sie zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses Kenntnis von der Unwirksamkeit der Bestimmung gehabt hätten.

8.13 SCHLUSSBEMERKUNG IN EIGENER SACHE

Wir sind aus rechtlichen Gründen gehalten, die vorstehenden Bedingungen in dieser Form und diesen Inhalt vorzunehmen.

Da wir aber von unseren Produkten überzeugt sind und wir nur zufriedene Kunden haben möchten, behalten wir uns – ohne Präjudiz und Anerkenntnis einer Rechtspflicht – selbstverständlich vor, unseren Kunden gegenüber Kulanz zu erbringen. Sollten Sie daher mit unseren Produkten, egal aus welchen Gründen, unzufrieden sein, können Sie als Kunde sich immer an uns wenden, auch wenn gesetzliche Fristen abgelaufen sein sollten oder ein Mangel i. S. des Gesetzes nicht vorliegt. Wir werden dann im Rahmen der Kulanz hierüber befinden.

Auf der anderen Seite wissen wir, dass trotz unserer stetigen Bemühungen, unsere Verpflichtungen möglichst perfekt und schnell Ihnen als Kunde gegenüber zu erbringen, auch bei uns gelegentlich Fehler auftreten können. Wenn dieses einmal der Fall sein sollte, rufen Sie uns bitte an, und die Sache wird sofort von uns ausgebügelt.

Wir wünschen ansonsten all unseren Kunden viel Freude mit unseren Produkten.

Arktis BioPharma GmbH & Co. KG
58739 Wickede (Ruhr)
Stand: Juni 2015

ALTERNATIVE STREITBEILEGUNG GEMÄSS ART. 14 ABS. 1 ODR-VO UND § 36 VSBG

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

 
 
 

9. Stadt Apotheke Sondershausen, Sondershausen

Firmenname: Stadt Apotheke Sondershausen
Anschrift: Hauptstraße 37, 99706 Sondershausen
Inhaber: Andrea Westermeyer
Telefon: +49 (0)3632/600 600
Fax: +49 (0)3632/782 652
E-Mail: bestellung@stadt-apotheke-sondershausen.de
Handelsregister: Amtsgericht Jena
Handelsregister-Nr.: HRB 400995
USt. Ident-Nr: DE 246 537 432

9.1 Geltungsbereich

Für alle über www.therabee.de an die Stadt Apotheke Sonderhausen übermittelten Bestellungen gelten die nachfolgenden AGB.

9.2 Vertragspartner, Vertragsschluss 

Der Kaufvertrag kommt zustande mit Stadt Apotheke Sonderhausen, Andrea Westermeyer e.K.

Die Darstellung der Produkte im eRezept Modul von www.therabee.de stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Sie können Produkte der Stadt Apotheke Sonderhausen, Andrea Westermeyer e.K. zunächst unverbindlich in den Warenkorb legen und Ihre Eingaben vor Absenden Ihrer verbindlichen Bestellung jederzeit korrigieren, indem Sie die hierfür im Bestellablauf vorgesehenen und erläuterten Korrekturhilfen nutzen. Durch Anklicken des Buttons „Zahlungspflichtig bestellen“ geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Dies erfolgt in Einklang mit den AGB und Regelungen von therabee bzw. der Digital Solutions & Services GmbH. Die Bestätigung des Zugangs Ihrer Bestellung erfolgt per E-Mail unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung durch therabee. 

Mit Versand der Rechnung und Zahlungsaufforderung durch therabee bzw. Digital Solutions & Services GmbH, dem Versand einer Annahmeerklärung in einer separaten E-Mail durch Stadt Apotheke Sonderhausen, Andrea Westermeyer e.K. oder durch Auslieferung der Ware innerhalb von zwei Tagen nehmen wir Ihre Bestellung an.

9.3 Vertragssprache, Vertragstextspeicherung

Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch. Der Vertragstext wird von uns nicht gespeichert.

9.4 Lieferbedingungen 

Zuzüglich zu den angegebenen Produktpreisen kommen noch Versandkosten hinzu. Näheres zur Höhe der Versandkosten erfahren Sie bei den Angeboten. Wir liefern nur im Versandweg. Eine Selbstabholung der Ware ist leider nicht möglich.

9.5 Bezahlung 

Die Rechnungsstellung für die auf www.therabee.de angebotenen Waren der Stadt Apotheke Sonderhausen, Andrea Westermeyer e.K. wird an therabee und die Digital Solutions & Services GmbH delegiert. Im Nachgang an Ihre Bestellung erhalten Sie von therabee bzw. der Digital Solutions & Services GmbH eine E-Mailbestätigung Ihrer Bestellung, Ihre Rechnung inkl. einer elektronischen Zahlungsaufforderung. Die Plattform therabee nutzt hierfür den Zahlungsanbieter Mangopay. Nähere Informationen zum Zahlungsanbieter finden Sie in den AGB der Plattform therabee. Folgende Zahlungsmöglichkeiten stehen Ihnen hierbei zur Verfügung:

Zahlung per Banküberweisung (auf Rechnung) 
Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in separater E-Mail und liefern die Ware nach Zahlungseingang.

Kreditkarte 
Mit Abgabe der Bestellung übermitteln Sie uns gleichzeitig Ihre Kreditkartendaten. Nach Ihrer Legitimation als rechtmäßiger Karteninhaber fordern wir unmittelbar nach Vertragsschluss Ihr Kreditkartenunternehmen zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird durch das Kreditkartenunternehmen automatisch durchgeführt und Ihre Karte belastet.

Sofort 
Nach Abgabe der Bestellung werden Sie auf die Webseite des Online-Anbieters Sofort GmbH weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über Sofort bezahlen zu können, müssen Sie über ein für die Teilnahme an Sofort freigeschaltetes Online-Banking-Konto mit PIN/TAN-Verfahren verfügen, sich entsprechend legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang. Die Zahlungstransaktion wird unmittelbar danach von Sofort durchgeführt und Ihr Konto belastet.

SEPA Lastschrift
Durch Eingabe Ihrer BIC und Ihrer IBAN Nummer, wird ein einmaliges Lastschriftmandat für die zu Grunde liegende Bestellung/Zahlung erzeugt. Die Zahlung wird dann im Nachgang nach den üblichen Standards für SEPA Lastschriftverfahren von Ihrem Konto eingezogen.

Giro Pay
Durch Eingabe des BIC-Codes Ihrer Bank, werden Sie automatisch zur Onlinebanking Anmeldemaske Ihrer Bank weitergeleitet. Hier können Sie sich mit Ihren bekannten Daten (Kontonummer oder Anmeldename plus PIN) einloggen. Nach erfolgreichem Login präsentiert sich ihnen direkt eine mit allen Daten ausgefüllte Online-Überweisung, die nicht mehr veränderbar ist. Durch Eingabe einer Transaktionsnummer (TAN) autorisieren Sie so die Zahlung.

Maestro
Die auf Ihrer Maestro-Bankkarte angegebene 16-stellige Identifikationsnummer muss hier zum Start der Zahlungstransaktion eingeben werden. Durch die Eingabe einer für Online-Einkäufe ausgestellten PIN-Nummer, werden die Zahlungen von Ihnen autorisiert.

9.6 Eigentumsvorbehalt 

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung an therabee – Digital Solutions & Services GmbH Eigentum der Stadt Apotheke Sonderhausen, Andrea Westermeyer e.K..

9.7 Transportschäden 

Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns (Stadt Apotheke Sonderhausen, Andrea Westermeyer e.K.) auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte, keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.

9.8 Gewährleistung und Garantien 

Soweit nicht nachstehend ausdrücklich anders vereinbart, gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. Die Verjährungsfrist für Mängelansprüche beträgt bei gebrauchten Sachen ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Die vorstehenden Einschränkungen und Fristverkürzungen gelten nicht für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden

• bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, 
• bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung sowie Arglist, 
• bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten) 
• im Rahmen eines Garantieversprechens, soweit vereinbart oder 
• soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist. 

Informationen zu gegebenenfalls geltenden zusätzlichen Garantien und deren genaue Bedingungen finden Sie jeweils beim Produkt und auf den besonderen Informationsseiten auf therabee.de. Der Kundendienst steht Ihnen Mo-Fr 8-18 und Sa 8-12:30 unter bestellung@stadt-apotheke-sondershausen.de oder +49 (0)3632/600 600 zur Verfügung.

9.9 Haftung 

Für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden, haften wir stets unbeschränkt 
• bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, 
• bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung, 
• bei Garantieversprechen, soweit vereinbart, oder 
• soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.

Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf, (Kardinalpflichten) durch leichte Fahrlässigkeit von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen ist die Haftung der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss. Im Übrigen sind Ansprüche auf Schadensersatz ausgeschlossen.

10. Löwen-Apotheke, Baden-Baden

Firmenname: Löwen-Apotheke Baden-Baden
Anschrift: Lichtentaler Straße 3, 76530 Baden-Baden
Inhaber: Dr. Sandra Hoff
Telefon: +49 (0)7221/22120
Fax: +49 (0)7221/23875
E-Mail: info@loewen-apotheke24.de
Handelsregister: Amtsgericht Mannheim
Handelsregister-Nr.: HRA 200730
USt. Ident-Nr: DE 219547975

10.1 Geltungsbereich

Die Löwen Apotheke erbringt alle Lieferungen und Leistungen ausschließlich auf der Basis der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Von diesen Bedingungen abweichende Regelungen erkennt die Löwen Apotheke nicht an, es sei denn, sie werden von der Löwen Apotheke ausdrücklich schriftlich bestätigt.

10.2 Vertragsabschluss 

Angebote der Löwen Apotheke, insbesondere Produktpräsentationen auf der Homepage sind freibleibend und stellen eine Aufforderung an den Besteller dar, ein Angebot im Rechtssinne abzugeben. Die Bestellung erfolgt durch Übermittlung des vollständig ausgefüllten Bestellformulars im Onlineverfahren. Der Kaufvertrag kommt nicht schon mit der Bestellbestätigung der Apotheke, sondern erst mit Versendung einer Auslieferungsbestätigung oder mit der Lieferung der Waren zustande.

Verschreibungspflichtige Arzneimittel werden nur bei Vorliegen der ärztlichen Verschreibung im Original versandt.

10.3 WIDERRUFSBELEHRUNG, WIDERRUFSRECHT

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, EMail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginntfrühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an: Löwen Apotheke, Lichtentaler Str. 3, 76530 Baden-Baden

DAS WIDERRUFSRECHT BESTEHT NICHT BEI VERTRÄGEN:

– zur Lieferung von Arzneimitteln, da die ordnungsgemäße Lagerung und damit die nach dem Arneimittelgesetz vorgeschriebenen Qualitätsstandards nicht mehr gewährleistet werden können (§ 312g II Nr. 2 und 3, BGB)

– zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind;

– zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde.

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Kosten und Gefahr zurückzusenden. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen Sie innerhalb von 30 Tagen nach Absendung Ihrer Widerrufserklärung erfüllen.

Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von EUR 40,- nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

10.4 Lieferung

Die Lieferung erfolgt nach Wahl des Käufers ab Lager an die vom Käufer angegebene Lieferadresse. Die Löwen Apotheke ist zu Teillieferungen berechtigt. Dadurch entstehen dem Besteller keine zusätzlichen Kosten für Porto und Verpackung. Angaben über die Lieferfrist sind unverbindlich, soweit nicht ausnahmsweise der Liefertermin verbindlich zugesagt wurde.

In begründeten Fällen kann die Löwen Apotheke nach Apothekenbetriebsordnung entgegen den Angaben des Bestellers, insbesondere wegen der Eigenart des Arzneimittels (z.B. Betäubungsmittel), verfügen, dass das Arzneimittel nur gegen schriftliche Empfangsbestätigung ausgeliefert wird.

10.5 Verzug

Lieferfristen sind unverbindlich. Verbindliche Liefertermine bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der schriftlichen Zusage durch die Löwen Apotheke.

10.6 Versandkosten

Informationen zur Höhe der Versandkosten für Botenzustellung und/oder Versand per externen Logistikdienstleister werden unter dem Link »Versandkosten« sowie beim Bestellvorgang im Warenkorb angegeben.

10.7 Zahlung 

Die Rechnungsstellung für die auf www.therabee.de angebotenen Waren der Löwen-Apotheke Baden-Baden Dr. Sandra Hoff e.K. wird an therabee und die Digital Solutions & Services GmbH delegiert. Im Nachgang an Ihre Bestellung erhalten Sie von therabee bzw. der Digital Solutions & Services GmbH eine E-Mailbestätigung Ihrer Bestellung, Ihre Rechnung inkl. einer elektronischen Zahlungsaufforderung. Die Plattform therabee nutzt hierfür den Zahlungsanbieter Mangopay. Nähere Informationen zum Zahlungsanbieter finden Sie in den AGB der Plattform therabee. Folgende Zahlungsmöglichkeiten stehen Ihnen hierbei zur Verfügung:

Zahlung per Banküberweisung (auf Rechnung) 
Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in separater E-Mail und liefern die Ware nach Zahlungseingang.

Kreditkarte 
Mit Abgabe der Bestellung übermitteln Sie uns gleichzeitig Ihre Kreditkartendaten. Nach Ihrer Legitimation als rechtmäßiger Karteninhaber fordern wir unmittelbar nach Vertragsschluss Ihr Kreditkartenunternehmen zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird durch das Kreditkartenunternehmen automatisch durchgeführt und Ihre Karte belastet.

Sofort 
Nach Abgabe der Bestellung werden Sie auf die Webseite des Online-Anbieters Sofort GmbH weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über Sofort bezahlen zu können, müssen Sie über ein für die Teilnahme an Sofort freigeschaltetes Online-Banking-Konto mit PIN/TAN-Verfahren verfügen, sich entsprechend legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang. Die Zahlungstransaktion wird unmittelbar danach von Sofort durchgeführt und Ihr Konto belastet.

SEPA Lastschrift
Durch Eingabe Ihrer BIC und Ihrer IBAN Nummer, wird ein einmaliges Lastschriftmandat für die zu Grunde liegende Bestellung/Zahlung erzeugt. Die Zahlung wird dann im Nachgang nach den üblichen Standards für SEPA Lastschriftverfahren von Ihrem Konto eingezogen.

Giro Pay
Durch Eingabe des BIC-Codes Ihrer Bank, werden Sie automatisch zur Onlinebanking Anmeldemaske Ihrer Bank weitergeleitet. Hier können Sie sich mit Ihren bekannten Daten (Kontonummer oder Anmeldename plus PIN) einloggen. Nach erfolgreichem Login präsentiert sich ihnen direkt eine mit allen Daten ausgefüllte Online-Überweisung, die nicht mehr veränderbar ist. Durch Eingabe einer Transaktionsnummer (TAN) autorisieren Sie so die Zahlung.

Maestro
Die auf Ihrer Maestro-Bankkarte angegebene 16-stellige Identifikationsnummer muss hier zum Start der Zahlungstransaktion eingeben werden. Durch die Eingabe einer für Online-Einkäufe ausgestellten PIN-Nummer, werden die Zahlungen von Ihnen autorisiert.

10.8 Aufrechnung 

Der Besteller hat nur dann das Recht zur Aufrechnung, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von der Löwen Apotheke ausdrücklich schriftlich anerkannt sind.

10.9 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware verbleibt bis zur vollständigen Begleichung aller bestehenden Ansprüche gegenüber dem Besteller im Eigentum der Löwen Apotheke.

10.10 Gewährleistung, Haftung^

Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen, wobei die Apotheke berechtigt ist, im Falle eines Mangels der Ware nach Wahl des Bestellers nachzuliefern oder nachzubessern. Schlägt die Nachbesserung endgültig fehl oder ist die nachgelieferte Ware ebenfalls mangelbehaftet, so kann der Besteller Rückerstattung des vereinbarten Preises gegen Rückgabe der Ware oder Herabsetzung des Kaufpreises verlangen. Die Gewährleistungsfrist beträgt 2 Jahre.

 

Die Apotheke haftet unbeschränkt für einen von ihr zu vertretenden Schaden aus der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit sowie bei Vorsatz, grober Fahrlässigkeit und Arglist. Eine Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz oder aus Garantie bleibt unberührt. Bei leicht fahrlässiger Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung der Apotheke auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt. Weitergehende als die genannten Ansprüche des Bestellers, gleich aus welchem Rechtsgrund sind ausgeschlossen. Eine Änderung der Beweislast zu Lasten des Bestellers ist mit den vorstehenden Regelungen nicht verbunden.

 

10.11 Datenschutz

Dem Besteller ist bekannt und er willigt darin ein, dass seine für die Auftrags- und Bestellabwicklung notwendigen persönlichen Daten auf Datenträger unter Beachtung des Bundesdatenschutz- (BDSG) und Teledienstedatenschutzgesetzes (TDDSG) gespeichert und vertraulich behandelt werden. Arzneimittel- und gesundheitsbezogene Daten des Bestellers werden nur mit separater schriftlicher Einverständniserklärung des Bestellers gespeichert.

 

Dem Besteller steht das Recht zu, diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die Löwen Apotheke verpflichtet sich für den Fall zur sofortigen Löschung der persönlichen Daten, es sei denn, ein Bestellvorgang ist noch nicht vollständig abgewickelt.

 

10.12 Gerichtsstand, Anwendbares Recht, Sonstiges

Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertragsverhältnis ist für Vollkaufleute und Personen, die im Inland keinen allgemeinen Gerichtsstand haben, 76530 Baden-Baden. Für die Geschäftsbeziehung gilt ausschließlich deutsches Recht mit Ausnahme des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf – CISG.

ALTERNATIVE STREITBEILEGUNG GEMÄSS ART. 14 ABS. 1 ODR-VO UND § 36 VSBG

 

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Wir sind bereit, an einem außergerichtlichen Schlichtungsverfahren teilzunehmen.